Kinder kreieren Glaskunst im Kiku-Workshop

+
Glaskunst haben die jungen Teilnehmer des zweitägigen Workshops geschaffen. Künstlerin „Biggi“ half den Kindern behutsam bei der technischen Umsetzung ihrer Ideen.

Neuenrade - Ein gutes Dutzend Kinder nahm am Montag und Dienstag an einem zweitägigen Workshop zur Glaskunst in der Neuenrader Kiku teil.

Konzentriert saßen am Dienstag die Kinder an dem großen Werktisch der Kunstwerkstatt und bearbeiten mit dem Lötkolben die Metallrahmen für ihre kleinen Glaskunstwerke und gaben ihnen den letzten Schliff. Mit dabei: Brigitte Weidlinger-Kaiser aus Sundern. Die Glaskünstlerin („Biggi“), in Neuenrade wahrlich keine Unbekannte mehr, gab den Kindern Hilfestellung.

Die Jungen und Mädchen erlernten im Rahmen des Kiku-Workshops verschiedene Techniken für ihre Mosaike oder Mobiles, die sie im Rahmen des Workshops erschufen. Weidlinger-Kaiser erläuterte, dass die Kinder die sogenannte Glasmosaik-Technik und die Tiffany-Technik erlernt hätten. Die Künstlerin betonte aber, dass sie den Ideen der Kinder freien Lauf lassen würde, damit man von dem alten Stil wegkomme und etwas Neues erschaffe. „Es sind freie Arbeiten der Kinder. Es gab keine Vorlagen.“

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare