Jolinchen: Keine Spur von Müdigkeit

Jolinchen: Keine Spur von Müdigkeit

+
Mit viel Spaß durchliefen die Kinder die Stationen auf dem Weg zum Sportabzeichen.

Neuenrade - 55 Jungen und Mädchen im Alter von drei bis sieben Jahren durften am vergangenen Samstag auf der Niederheide ihr Jolinchen Sportabzeichen machen. Bereits zum fünften Mal bot der TuS Neuenrade diese Aktion für die Kinder in Neuenrade an.

Sehr erfolgreich und mit viel Spaß durchliefen die Kinder im ersten Durchgang fünf Disziplinen, die je nach Altersklasse immer höhere Ansprüche stellten. Anhand der farbigen Laufkarten konnten die Übungsleiter und Helfer sehen, welcher Jahrgang an der Station die Übung absolvierte.

Beim Rollen, Balancieren, beidbeinigem Niedersprung, überspringen von Hindernissen und Werfen mussten die Kinder ihr sportliches Können unter Beweis stellen. Während der Übungen motivierte die junge Drachendame „Jolinchen“ die Kinder immer wieder dazu, weiterzumachen und balancierte selbst mal über die Bank und warf den Ball. Nach dem ersten Teil durften sich Kinder wie auch Erwachsene am reichhaltigen Kuchenbuffet stärken.

Nach einem kurzen Umbau der Stationen vom Team mussten die Kinder nun noch ihre Laufübungen bestreiten. Doch auch das Jolinchen hatte sich noch Unterstützung mitgebracht. Ihr Freund, der „innere Schweinehund“, zeigte den Kindern, wie man über eine Bank rutscht und welche Ausdauer er noch hat. Mit viel Freude liefen die Kinder dem Maskottchen hinterher und zeigten keine Spur von Müdigkeit.

Eine Besonderheit der Veranstaltung war, dass dieses die 6666. Abnahme des Jolinchen-Sportabzeichens in NRW und daher ein Vertreter des KSB (Kreissportbund) anwesend war.

Da alle Kinder erfolgreich alle Übungen absolviert hatten, gab es im Anschluss an die sportlichen Übungen für jeden Teilnehmer neben der Urkunde und der Medaille noch als Präsent eine Butterbrotdose.

Neben den Übungsleiterinnen Evelina Kalis, Heike Dreger, Katja Deleo, Anja Kaufels und Gabi Raul gab es noch viele weitere engagierte Helfer, ohne die diese Veranstaltung nicht möglich wäre.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare