Herbstkurse in der Kiku

+
In der Kiku starten demnächst wieder Kurse für Kinder  und Jungdliche

Neuenrade - Jungen und Mädchen können ab sofort zu den Herbstkursen in der Neuenrader Kinderkunstwerkstatt angemeldet werden.

Die Zwergenwerkstatt beginnt am Montag, 29. August. Hier können die vier- bis sechsjährigen Kinder alle kindgerechten Materialien ausprobieren, experimentieren und viele neue Dinge für sich entdecken. Die Kiku bietet viel Raum für kleine Entdecker. Kurs A ist immer montags, von 15.30 bis 16.30 Uhr, Kurs B ist ebenfalls montags, aber später, von 17 bis 18 Uhr. Die Kursgebühr beträgt 60 Euro. Kiku-Leiterin Irmhild Hartstein weist darauf hin, dass bei mehr als jeweils acht Anmeldungen ein dritter Kurs – dienstags von 14.30 bis 15.30 Uhr zusätzlich stattfinden könne.

In der Ideenwerkstatt I lernen die Kinder ihrem Alter entsprechend Ideen zu entwickeln und umzusetzen. Mit vielen künstlerischen Materialien wird gemalt und plastisch gestaltet, „bis die schönen Dinge zum Vorschein kommen“. Der Kurs beginnt am Dienstag, 6. September, und findet einmal wöchentlich fortlaufend von 16 bis 17.30 Uhr statt und ist für Mädchen und Jungen im Alter von sieben bis acht Jahre geeignet. Die Kursgebühr beträgt 76 Euro.

Die Ideenwerkstatt II hat viel Spaß an der Kunst für neun- bis zehnjährige Mädchen und Jungen zu bieten. Hier werden grundlegende Gestaltungstechniken vermittelt und ausprobiert. „Kunst macht neugierig und lockt Fantasie und Ausdrucksfähigkeit hervor“, schreibt Hartstein. „Es gibt wieder eine Menge neuer Ideen“. Der erste Kurstag ist am Donnerstag, 1. September, und läuft einmal wöchentlich von 16 bis 17.30 Uhr. Die Kursgebühr beträgt 84 Euro. Die Mindestteilnehmerzahl eines jeden Kurses sind sieben Kinder. Anmeldungen sind unter mail@kunstwerkstatt-neuenrade.de oder Tel. 01 51 /11 24 27 34 möglich.

Mittwochs ist in der Kiku-Kunstwerkstatt NRW-Projekttag. „Wir haben es in diesem Jahr wieder geschafft, zwei Kunstprojekte im Rahmen des Landesprogramms ‘Kultur & Schule’ nach Neuenrade zu holen“, sagt Irmhild Hartstein. Gefördert werden Schülerinnen und Schüler der Hönnequellschule mit dem Projekt „Die Sprache der Schatten“, das im Rahmen der Kunst-AG mittwochs ab 14 Uhr in der Kiku-Kunstwerkstatt läuft. Anmeldungen zur Kunst-AG sind in der Schule möglich.

Die Dritt- u. Viertklässler der Burgschule dürfen sich auf das Projekt „Zauber- Holz- und Schwarzgesicht“ freuen, das während des neuen Schuljahres wöchentlich jeden Mittwoch ab 16 Uhr in der Kunstwerkstatt stattfindet. Die Eltern der Burgschüler können ihre Kinder direkt unter mail@kunstwerkstatt-neuenrade.de zum Projekt anmelden. Die Teilnahme ist für alle Kinder kostenfrei. Beide Projekte leitet Künstlerin Johanna Winkelgrund.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare