Die Heimatstadt im Fokus

+
Vor allem die grünen Ecken in Neuenrade waren für die jungen Fotografen interessant.

Neuenrade - Ob Hausnummern, Detailaufnahmen oder Grünflächen: Kinder haben in der Ausstellung „Dem Zufall auf der Spur“, Neuenrade abgelichtet - so wie sie es sehen.

 Die Ausstellung ist im Rathausfoyer zu den Öffnungszeiten zugänglich. Rathausbesucher  können sich nun vier Wochen lang darüber informieren, wie Kinder der 5. und 6. Klassen der Hönnequell-Schule ihre Heimatstadt Neuenrade fotografisch abgebildet haben.

Ganz begeistert war Bürgermeister Antonius Wiesemann während der Vernissage, die wie es sich für ein derartiges Kulturereignis gehört, mit (Obst-)häppchen, Orangensaft, Ansprachen und etlichen Gästen stattfand. Es sei toll zu sehen mit welchen Augen die Kinder ihre Stadt sehen würden. Einige Wochenwaren die Kinder in Kleingruppen durch die Stadt gezogen, hatten mit Digitalkameras und Einwegfotoapparaten ihre Heimat abgelichtet und sich so auch intellektuell mit ihrer Heimat auseinander.

 So setzten die Kinder Straßennamen fotografisch in Szene. Im Himmel heißt eine Straße in der Hönnestadt und entsprechende Aufnahmen lieferten die Kinder der AG ab. Auch durch Bilderrahmen hindurch fotografierten sie Dinge, die sie für wichtig hielten. Dazu konnte der Papierkorb genauso zählen wie ein Hinweisschild. Besonders gefiel den Kinder offenbar das Grüne in der Stadt. Grüne Ecken, Blumen, Bäume und Büsche finden sich häufig wieder. So wurden für die Ausstellung Bilderkisten gestaltet, weitere Themen waren das Neuenrade-Memory.

Selbst die Vielfalt Neuenrader Hausnummern dokumentierten die Kinder. Klar, dass Selfies bei dem Projekt nicht fehlen durften. Zehn mal trafen sich die Kinder direkt nach der Schule für das Foto-Projekt. Geleitet wird das Ganze, welches unter der Überschrift Home_Made läuft, von Kulturpädagogin Kathrin Volkmer. Nicht nur Foto-Reportage steht auf dem Programm des mehrteiligen Jahresprojektes sondern auch filmisch und im Rahmen eines Theaterstücks werden sich die Kinder mit ihrer Heimat auseinandersetzen.

Gefördert wird das im Rahmen des Landesprogramms Kultur und Schule. Für die Projektteilnehmer gab es noch eine Überraschung: Sie bekamen vom forumneuenrade Eintrittskarten für JazZination. Sie werden VIP-Gäste sein. - Peter von der Beck

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare