Grillkonzert mit intensiver Musik

+
DAs Akkordeon Orchester Neuenrade

Neuenrade - 50 Gäste kamen am Samstag zum traditionellen Grillkonzert in die Aula an der Niederheide und erfreuten sich an offensichtlich guter Musik. Alljährlich bietet das Akkordeon Orchester Neuenrade (AON) im Frühsommer ein schönes Rahmenprogramm mit emotionalen aber auch peppigen Musikstücken auf dem Akkordeon.

Und die Gäste lauschten andächtig den Klängen, welche die Musiker unter der Leitung von Michael Baasner spielten.

 Die Atmosphäre war intensiv und angespannt, so dass jedes Zwischengeräusch als Störung empfunden wurde. Besonders während des Solospiels von Martina Kluge, die das Präludium XXIV von Johann Sebastian Bach spielte, wurde das Publikum regelrecht von der Musik in einen Bann gezogen.

Das Orchester „brassgang mark I“, in dem Michael Baasner selbst auch als Akkordeonspieler mitwirkte, wurde durch Bläsern unterstützt. Rührend war das Vorspiel der zwölfjährigen Pauline Baasner, die zum ersten Mal öffentlich ihr Solospiel an der Harfe präsentierte.

Der Elfentanz erzeugte eine Gänsehaut und fasziniert war das Publikum von dem Solospiel auch deshalb, weil das Mädchen ganz ohne Noten spielte. Während der Pause gab es Bratwürstchen vom Grill zur Stärkung und im zweiten Teil des Konzertes wurden unter anderem Stücke von Harry Belafonte in Concert gespielt und der Titel Starlight Express aus dem bekannten Musical von Andrew Lloyd Webber. Die Veranstalter waren mit dem Ablauf und den Besucherzahlen zufrieden.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare