Mit gesponserten Tornistern bedürftige Familien entlasten

+
Kita-Leiterin Elisabeth Voß und Dr. Rafaela Wingen, Vorsitzende DRK-Neuenrade, präsentieren Beispieltornister.

Neuenrade - Der Schulstart für Kinder bedeutet für die Familien einen erheblichen finanziellen Aufwand: Tornister, Erstausstattung an Schulutensilien, schicke Garderobe für den ersten Tag, eventuell noch Kaffeetrinken mit Großeltern und Paten: Unterm Strich kommt dabei ein gehörige Summe zusammen.

 So hat zwar die Gesellschaft für Konsumsforschung einen durchschnittlichen Betrag von 238 Euro pro Kind pro Einschulung errechnet, doch allein der neue Schultornister schlägt da nicht selten mit weit über 200 Euro – zu Buche. Das kann sich nicht jede Familie so ohne weiteres leisten.

Dr. Rafaela Wingen, DRK-Vorsitzende, kam vor diesem Hintergrund die Idee, dass das DRK Neuenrade hier den weniger begüterten Familien gerade in Sachen Tornister-Beschaffung vielleicht helfen könnte. Denn auch die soziale Komponente spielt bei der Arbeit des DRK eine wichtige Rolle. Schließlich organisiert das Rote Kreuz Neuenrade nicht nur Blutspenden. So nahm Rafaela Wingen kurzerhand Kontakt zu einem renommierten Tornister-Hersteller auf, fragte nach, ob man bereit sei hier zu kooperieren und Tornister für ein DRK-Projekt in Neuenrade zur Verfügung zu stellen. Bei Ergo-Bag, eine Firma der Gruppe Fond of Bag, zögerte man offensichtlich nicht lange und sagte eine Kooperation mit dem Neuenrader DRK zu.

 Nun nahm Rafaela Wingen Kontakt zu den Kitas auf. Hier schließlich werden die nächsten Schulanfänger vorbereitet, hier gibt es immer recht enge Kontakte zu den Eltern. Denn Eltern können sich vertrauensvoll an Erzieher und Kita-Leitung wenden oder mit den Verantwortlichen des DRK Neuenrade sprechen, wenn sie Bedarf haben. Jährlich werden bis zu 20 Ergobags zur Verfügung gestellt. Wollte das DRK die Tornister einkaufen, zeigte sich das Unternehmen bei der Anfrage nach Rabatt sehr kulant, weil es die Idee toll fand und sponsert die 20 Tornister komplett. Dafür kümmert sich das DRK nun um den Inhalt und finanziert die passenden Etuis in den Schulranzen.

Die Tornister seien beliebt bei den Kindern und würden alle Anforderungen an modern Ranzen erfüllten, wusste Wingen zu berichten. „Ergobag kombiniert das Ergonomiekonzept innovativer Trekking-Rucksäcke mit all dem, was eine Schultasche leisten muss,“ heißt es in dem vom Werbebeauftragten des DRK Ortsvereins, Dennis Böhm, und Diana Heinrich gestalteten Flyer. Dr. Rafael Wingen ist jetzt auf Tour durch Neuenrades sieben Kindergärten und präsentierte unter anderem in Affeln das Projekt und verteilte Flyer. Affelns Kita-Leiterin, Elisabeth Voß, begrüßte das Engagement und will alle Eltern, die Kinder in der Einrichtung haben, über diese Möglichkeit informieren. Klare Sache, dass bei Bedarf die Angelegenheit diskret behandelt und abgewickelt wird.

Deutsches Rotes Kreuz Neuenrade e. V., Werdohler Straße 40, 58809 Neuenrade, Tel. 02392/69715; E-Mail: tornister@drk-neuenrade.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare