Spenden-Fahrrad-Tour nach Klingenthal

Neuenrade/Klingenthal - Es ist eine enorme Strecke für einen Fahrradfahrer: 500 Kilometer und sicher sind etliche Höhenmeter dabei. So lang ist ungefähr die Strecke von Neuenrade nach Klingenthal. Thomas Ungethüm heißt der Mann, der diese Strapazen gemeinsam mit seinem Kollegen Michael Schmitt auf sich nehmen möchte – für die Freundschaft zwischen den Klingenthalern und den Neuenradern, aber auch für einen sozialen Zweck.

 Ungethüm und Co. wollen Sponsorengelder sammeln, die dann je zur Hälfte dem Café B in Klingenthal und in Neuenrade dem Flüchtlingsprojekt zugute kommen sollen. Ungethüm und Schmitt fahren nicht allein, sie werden begleitet von einem Fahrzeug, das der Klingenthaler Arzt Leo Sandner fährt. Seitens der Stadt wird das Projekt natürlich ebenfalls unterstützt. Bürgermeister Antonius Wiesemann hat auch schon einige Neuenrader Sponsoren gefunden, die dabei gerne mitmachen. Das müssen nicht unbedingt Firmen sein, es dürften auch Einzelpersonen spenden. Das soll im Rahmen von „Kilometergeld“ möglich sein.

Thomas Ungethüm, der gleichzeitig Ortsvorsteher von Klingenthal ist, hofft, dass ein schönes Sümmchen erreicht wird: „Wenn viele nur wenige Cent pro Kilometer geben, kann durchaus einiges zusammenkommen“. Ungethüm und Schmitt werden mit einem speziell gestalteten Trikot fahren. Es wird entsprechend nach Radfahrer--Manier designt. Die Sponsoren können sich dort verewigen lassen, zudem soll das Trikot die beiden Stadtwappen tragen, erläuterte Bürgermeister Wiesemann.

Natürlich wird die Fahrt zeitlich auf die Jubiläumsfeier abgestimmt, zu der eine Neuenrader Delegation von 60 Leuten am 19. Juni aufbricht. Am Morgen des 19. werden auch die Radfahrer losfahren und dann pünktlich am Samstag, um 15 Uhr, zu Beginn der Feierlichkeiten eintreffen. Auf welches Konto die Spende überwiesen werden können, gibt die Stadt noch bekannt.

-Von Peter von der Beck

Rubriklistenbild: © Privat

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare