Gertrüdchen-Auftakt: Freifahrten auf allen Fahrgeschäften

+
Zum Auftakt des Gertrüdchens gab es Freifahrten auf den Fahrgeschäften.

Neuenrade - Zum 661. Mal startete Freitagnachmittag das Neuenrader Volksfest Gertrüdchen. Um 15 Uhr wurde die Kirmes eröffnet – und gleich zu Beginn durften die Besucher eine halbe Stunde lang Freifahrten auf den Fahrgeschäften nutzen.

Ob Nervenkitzler wie der X-Factor, ein nostalgisches Kettenkarussell, Autoscooter oder Feuerwehrautos und Polizeiwagen für die Kleinen – der Andrang war groß. Vor allem zahlreiche Jugendliche, für die an diesem Wochenende auch die Osterferien beginnen, tummelten sich vor den Fahrgeschäften und warteten darauf, dass es endlich losging. 

Runde um Runde liefen die Karussells am Nachmittag. Vor allem der X-Factor sorgte bei so manchem Besucher für eine wilde Fahrt. Natürlich hatten auch schon einige Stände geöffnet, die diverse Speisen und Getränke verkauften oder Spiel-Aktionen wie Pfeilwerfen anboten. Am Abend geht es dann bereits weiter im Programm: Livemusik in der Gertruden-Passage und im Pfadi´s Inn soll für Stimmung unter den Partygästen sorgen.

Die viel besuchte Budenstadt, der Krammarkt, wird Samstagmorgen offiziell eröffnet. Dann können auch der Kreativmarkt, der Pferdemarkt oder aber die Stände der Neuenrader Landwirte besucht werden. Sicher ist, dass es auf dem Gertrüdchen einiges zu bestaunen und zu erkunden gibt.

Mehr zum Thema

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare