Freies W-Lan in der Innenstadt ausbauen

+
Durch den Freifunk kann man in der Innenstadt kostenlos im Internet surfen.

Neuenrade - Gut ein Jahr ist es her, dass in Neuenrade das freie W-Lan installiert wurde. Initiiert wurde dies durch den Stadtmarketingverein. Ideengeberin war dabei Stadtmarketing-Geschäftsführerin Christiane Frauendorf. Flott wurden Sponsoren gefunden und die Installation konnte schnell in die Tat umgesetzt werden. Von Anfang an war das System auf Ausbau ausgelegt.

Damit geht es nun voran. Beim Stadtmarketingverein freut man sich nicht nur, dass Neuenrade als eine der ersten Städte am Start war, auch ist dieses Konzept sofort von Bewohnern und Besuchern gut angenommen worden. Doch es kam zu einer Überanspruchung, heißt es in der Mitteilung des Stadtmarketingvereins. „Ein Wechsel von Freifunk Möhnesee auf Freifunk Märkischer Kreis musste durchgeführt werden, da dort noch Kapazitäten frei waren“.

 Mit Hilfe des städtischen IT-Beauftragten, Frank Mollitor, ist dies nun technisch realisiert worden. Von nicht genutzten DSL-Ressourcen werde die Netzkapazität zur Verfügung gestellt. Dazu seien bislang 54 Router in verschiedenen Gebäuden des Innenstadtbereichs aufgestellt worden, die sich dann untereinander verbinden. Zusätzlich gibt es nun 15 Router, die das Netz mit freien Kapazitäten speisen. Da dieses Konstrukt noch nicht ausreicht, um ein flächendeckendes Netz zur Verfügung zu stellen, mussten noch einige Router positioniert werden.

Die Verantwortlichen des Stadtmarketingvereins bedanken sich bei allen Händlern, Dienstleistern und Privatpersonen, die sich an diesem Projekt beteiligen. Um das freie W-Lan noch besser anbieten zu können, müssen aber im Innenstadtbereich mehr freie Kapazitäten zur Verfügung stehen.

Wer bereit ist, einen W-Lan-Router bei sich aufzustellen, melde sich bei Frank Mollitor Tel. 69329 oder bei Christiane Frauendorf, Tel. 0160/1827561.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare