First Responder für Feuerwehr der häufigste Einsatzfall

+
Bürgermeister Wiesemann (links) ehrte langjährige Mitglieder.

Affeln - 150 Mitglieder der freiwilligen Feuerwehr Neuenrade trafen sich am Samstagabend in der Mehrzweckhalle Affeln zur Jahresdienstbesprechung.

Stadtbrandmeister Karsten Runte freute sich vor allem darüber, dass die Jugendfeuerwehr und auch die Ehrenabteilung so gut vertreten war. In seinem Jahresbericht ging er genau auf die Feuerwehr, ihre Arbeit und Leistungen ein: „Was sind wir? Wer sind wir? Was leisten wir?“ Runte erklärt: „Wir sind eine freiwillige Feuerwehr mit ausschließlich ehrenamtlichen Kräften und übernehmen eine gesetzliche Aufgabe für unsere Stadt.“

Anhand der Zahlen verdeutlichte er die Einsatzbereitschaft der 109 Mitglieder in Neuenrade, Küntrop und Affeln. Auch immer mehr Frauen wählen den Dienst bei der freiwilligen Feuerwehr, derzeit sind es schon neun im aktiven Dienst. Auch die Jugendfeuerwehr freut sich mittlerweile über 30 Kinder: Sieben Mädchen und 23 Jungen. Die Jugendabteilung funktioniere sehr gut und wird von Tatjana Termath und Maik Hupperwich sowie Patrick Vierhaus geleitet.

 Im vergangenen Einsatzjahr konnte die Feuerwehr gemeinsam 331 Einsätze bewältigen, vier davon waren sogar überörtlich. Die Mehrheit der Einsätze fielen auf die First Responder, die zu Einsätzen gerufen wurden, um im Vorfeld die Unfallstelle zu sichern.

 Bürgermeister Antonius Wiesemann sprach Grußworte an die Versammlung: „Ich soll heute ein großes Dankeschön an euch richten. Im Namen vom Rat und der Verwaltung der Stadt Neuenrade spreche ich euch unsere große Anerkennung und einen riesigen Respekt für eure Leistungen aus. Wir sind sehr stolz auf diese Gemeinsamkeit und euer Engagement.“

Ebenso freue er sich über den Nachwuchs, der sich in Neuenrade sehen lassen könne: „Ihr seid eine Säule für die Zukunft dieser Stadt.“ Eine besondere Ehrung gab es für die Mitglieder, die seit vielen Jahren ihr Engagement in der freiwilligen Feuerwehr zeigen.

 Heinrich Brockhagen und Werner Diebel wurden für 35-jährige Mitgliedschaft und Ludger Fuderholz, Stefan Ernst und Jürgen Schlotmann für 25- jährige Mitgliedschaft geehrt. Sie bekamen eine Ehrennadel sowie eine Urkunde überreicht.

 Für das Jahr 2017 stehen auch einige Lehrgänge der Feuerwehr auf dem Plan, an dem sich alle Mitglieder beteiligen können wie beispielsweise Motorsägenlehrgang, Brandhausausbildung am Möhnesee, Grundlehrgang und Funkerlehrgang auf Stadtebene, sowie eine gemeinsame Stadtübung.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare