Evangelische Kirchengemeinde feiert Pfingstnacht

+
Kirsten Biedebach und Dominik Rieger begeisterten die Besucher der Pfingstnacht mit einer Feuershow. Besonderen Applaus gab es für einen Paartanz zu Musik von Lindsey Stirling.

Neuenrade -  Wie der Blitz schießt Taube Nummer 340 – die mit der dicken Nase, wie ihr Besitzer Uwe Pauls erklärt – aus der Kiste in den Himmel. Zehn gefiederte Kameraden folgen. Der Taubenflug ist Teil der Eröffnungszeremonie der Pfingstnacht rund um die Evangelische Kirche.

„Der Geist von Pfingsten – Erlebnis für Groß und Klein“, lautete das Motto der abendfüllenden Veranstaltung am Pfingstsonntag. Für eine musikalische Einstimmung sorgte kurz vor dem Taubenflug der Evangelische Posaunenchor unter der Leitung von Rüdiger Wisnewski. Im Anschluss fanden sich die Besucher zum Gottesdienst in der Kirche ein. Dabei wurde viel gesungen. Zudem hängten die Teilnehmer Früchte des Geistes an eine Birke.

Im weiteren Verlauf des Abend führte Peter Riecke die Besucher in kleinen Gruppen durch den Kirchturm. „Nur Mut“ ermunterte er einen Jungen, die steile Treppe hinauf zu steigen. Nach kurzem Zögern stellte der sich der Herausforderung und war stolz, oben angekommen zu sein. Während der Führung erfuhren die Teilnehmer, dass es sich bei dem Gebäude um einen Wehrturm handelte. Enge Gänge hinderten Eindringlinge vor dem Angriff mit Waffen. In der dritten Etage öffnete Riecke einen Holzverschlag und gab den Blick auf das Uhrwerk frei: „Das ist von 1875.“ Um es vor Staub zu schützen, sei es sicher im Holzkasten verstaut.

Laut wurde es am Geläut. „Ohren zuhalten“, rief Pfarrer Dieter Kuhlo-Schöneberg, bevor er eine der vier Glocken anschlug. Auf dem Weg Richtung Ausgang machte Riecke noch einmal für einen meditativen Moment Halt, löschte das Licht und spielte kurze Stücke auf einem Didgeridoo, einer Maultrommel und einem Mundbogen.

Pfingstnacht in der Evangelischen Kirchengemeinde

Während des gesamten Abends nutzten die Besucher die Möglichkeit, verschiedene Stationen in der Kirche abzulaufen. Dabei erhielten sie Einblicke in die Entstehung der christlichen Kirche und gingen der Frage nach, wie sich der Geist Gottes an Pfingsten auswirkt.

Draußen versorgte der Motorradgottesdienst-Kreis die Besucher mit Gegrilltem. An einem Lagerfeuer ließen sich insbesondere Jüngere Stockbrot schmecken.

Optischer Höhepunkt des Abends war die Feuershow von Kirsten Biedebach und Dominik Rieger. Zu Schwanensee und Stücken der Geigerin Lindsey Stirling präsentierten sie feurige Akrobatik mit Fächern, Poi, Levistick und Stuff. Einen Zwischenapplaus und begeisterte Pfiffe aus dem Publikum gab es, als Kirsten Biedebach einen brennenden Hula-Hoop-Reifen um ihren Hals schleuderte und mit Dominik Rieger einen eng aneinander vollführten Paartanz zeigte. Als besondere Überraschung zeigte auch Olaf Biedebach einige Kunststücke.

Die Pfingstnacht endete schließlich mit einer Schlussandacht im Garten der Evangelischen Kirche.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare