Begegnungscafé der Stadt Neuenrade verlost Longboards

+
Die Kinder präsentierten stolz ihren Gewinn.

Neuenrade - Reichlich Besucher und vor allem viele Kinder lockte die Verlosung von 14 Longboards gestern in die Stadtbücherei Neuenrade. Dort fand, wie jeden zweiten Mittwoch im Monat, von 15 bis 17 Uhr das Begegnungscafé statt. Eine Initiative, um Kontakt zwischen Flüchtlingen, Neuenradern und Ehrenamtlichen zu schaffen.

 „Wir haben öfter mal Aktionen laufen, geplant sind sie aber eigentlich nie“, erzählte Sandra Horny, Leiterin der Stadtbücherei und des Zelius. Ebenfalls so spontan sei die Idee zur Verlosung der Longboards – die dem Skateboard sehr ähnlich sind – gewesen. Die vierrädrigen Longboards werden vom Fahrer durch Gewichtsverlagerung gelenkt und dienen als fahrbarer Untersatz alternativ zu Fahrrad, Roller oder Inliner.

Carsten Raphael, Vertreter der Firma Cavida Sports, brachte die Boards vorbei. Diese wurden von dem Unternehmen aus eigenem Antrieb für die Kinder in Neuenrade gespendet. „Die Kinder gehören einfach zum Begegnungscafé dazu. Wir wollten die Verlosung deshalb bewusst für alle gleichermaßen möglich machen. Ganz gleich welcher Herkunft“, betonte Horny. Die Longboards seien sehr hochwertig und auf dem Markt oft erst ab rund 100 Euro erhältlich. „Das ist schon ‘was Besonderes für die Kinder!“

Die Namen der Teilnehmer wurden gestern in der Stadtbücherei auf einen Zettel geschrieben und kamen dann direkt in den Lostopf. „Jeder hat die Chance, zu gewinnen. Aber wenn man nicht gezogen wird, muss man das so hinnehmen“, stimmte Sandra Horny einige der Kinder auf die Verlosung ein. Da könnten auch schon mal Tränen fließen, weiß die Büchereileiterin.

Gegen halb fünf ging es dann los – erst als sich die Lautstärke legte, zog Sandra Horny mit abgewandtem Blick den ersten Namen. Insgesamt durften sich 14 der anwesenden Jungen und Mädchen über kleine und große Longboards freuen. „Jeder bekommt das, was er eben gewinnt“, klärte Horny die Situation gleich zu Beginn.

Eine Besonderheit gab es für die Gewinner noch: Im Anschluss an die Verlosung sollten sie sich gemeinsam in der Bücherei zusammenfinden – dort erhielten sie noch zusätzliche Schutzkleidung. „Wir haben Helme, Knie- und Armschoner für euch. Damit ihr auch sicher fahren könnt“, erklärte Horny und betonte ihre Freude über den erfolgreichen Tag.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare