Backshop Lecker Bäcker und Blumengeschäft Schmitt neu an der Bahnhofstraße

+
Florist Ewald Schmitt freut sich über den sehr guten Start mit erweitertem Programm und längeren Öffnungszeiten.

Neuenrade - Gleich zwei neue Geschäfte, ein Bäcker und ein Blumenladen, öffneten ihre Türen an der Bahnhofstraße - scheinbar mit Erfolg.

Dass die Bahnhofstraße durch neue Geschäfte wieder ein Stückchen aufgewertet wurde freut all jene, die sich mit der Infrastruktur Neuenrade befassen. Zeitgleich, am 14. Januar, öffneten ein Bäcker und ein Blumengeschäft ihre Pforten. Besonders schön dabei: Die Dienstleistung der beiden Geschäfte wird gut angenommen.

Beide Geschäfte kommen nicht mit dem Standardkonzept daher sondern bieten etwas Besonderes. So gibt es bei dem SB-Bäcker „Lecker Bäcker“, Inhaber Serdar Delibas, nicht nur die klassischen Bäckereiprodukte, sondern eben auch türkische Spezialitäten, so dass ein breites Spektrum abgedeckt ist. Brot, Brötchen, Börek, Teigtaschen, Sesamringe, Heferinge, diverse Plätzchen.

Geöffnet ist von 5 bis 18 Uhr, und gleich in aller Herrgottsfrühe werden drei Sorten Suppe angeboten, darunter Linsensuppe und Kelle Paca –eine spezielle türkische Suppe mit Rindfleisch. Damit komme man türkischstämmigen Arbeitern entgegen, die morgens schon gerne Suppen essen würden, erläuterte Funda Delibas. Auch ein kleines Frühstücksbuffet mit türkischer Note (Oliven, Salat) gibt es ab 8 Uhr. Die diversen Spezialitäten bereite ihr Mann in der Backstube zu, es werde frisch gebacken.

Um die 15 000 Euro habe die Familie investiert. Froh ist Delibas über die Lage an der Hauptstraße – sonst wäre der Backshop sicher nicht so wahrgenommen worden. Und es läuft – im Geschäft herrschte gestern reger Betrieb: Eine Frauenrunde traf sich zum Kaffeetrinken.

 Gleich nebenan ist der Blumenladen von Ewald Schmitt. Der Florist war über 36 Jahre im unteren Kaufpark. Dann lief der Vertrag aus. Rewe Dortmund habe andere Prioritäten setzen wollen. Schmitt war gezwungen, sich etwas anderes zu überlegen. Er erarbeitete ein Konzept, erweiterte sein Programm, stellte eine gute Floristin ein.

So bietet er nun nicht nur Schnittblumen an, sondern eben auch Hochzeits- und Trauerfloristik, Dekorationsartikel und italienische Keramik (Tiziano). Zudem hat er erweiterte Öffnungszeiten. Das Geschäft ist durchgehend geöffnet und samstagnachmittags ist erst um 16 Uhr Feierabend. Das sei nicht die Regel in Neuenrade und es gebe eben auch einen Markt für Blumen am Samstagnachmittag betonte Schmitt.

Einiges musste er in den Laden investieren. Um die neue Deko kümmert sich seine Floristin. So stehen speziell hergerichtete Euro-Paletten als Deko-Regale und Stellfläche in dem Ladenlokal. Mit der ersten Resonanz auf sein Geschäft ist Schmitt sehr zufrieden. „Es war sehr gut, ein sehr guter Start“. So verkaufe er genauso viele Schnittblumen wie am alten Standort und jede Menge zusätzlich aus seinem erweiterten Sortiment.

Von Peter Von der Beck

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare