Altstadtgemeinschaft feiert Geburtstag

+
Sie freuen sich auf das Fest.

Neuenrade - Gebeinkegeln, Jux-Seifenkistenrennen oder Weihnachten am Brunnen - seit zehn Jahren macht die Altstadtgemeinschaft mit den vielfältigsten Aktionen von sich reden.

Am Donnerstag, 5. Mai, soll der runde Geburtstag am Brunnenplatz mit einem Fest gefeiert werden. Aus der Idee zu einem mittelalterlichen Bauernmarkt am Brunnenplatz im Rahmen des 650. Jubiläums Neuenrades erwuchs im Jahr 2005 die Idee zur Gründung eines Vereins, der das Leben in Neuenrade bereichern solle.

Am 8. Februar 2006 wurde die Altstadtgemeinschaft in der Gaststätte Zur Linde von 15 Bürgern gegründet. Seitdem nahm der Verein an vielen verschiedenen Veranstaltungen wie der Landesgartenschau 2010 oder WDR 2 für eine Stadt teil. Auch eigene Aktionen wie das gruselige Gebeine kegeln, bei dem die Kugel Knochen umstoßen muss, und Geisterschießen seit 2015 oder Weihnachten am Brunnen seit 2013, das laut Vorsitzender Monika Hetschel sehr beliebt sei.

Am 5. Mai, Christi Himmelfahrt, soll das Jubiläum feierlich begangen werden. „An diesem Tag sind ja einige unterwegs und es wäre schön, wenn der eine oder andere am Brunnenplatz eine kurze Rast einlegen und mit uns feiern würde“, sagt Kassiererin Elke Dickehage-Wette.

Für Unterhaltung soll der Mundwerker Michael Klute sorgen und dank Suppe, Grillgut und Waffeln muss auch niemand Hunger leiden.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare