Alphörner erklingen zum 1. Advent

+
Alphörner werden im Gottesdienst erklingen. 

Neuenrade - Wenn am ersten Adventsonntag am 27. November um 17 Uhr in St.-Mariädie Orgel erklingt, wird eine Tradition in der Kirchengemeinde fortgesetzt: Zum 43. Mal lädt die Gemeinde zu Beginn des neuen Kirchenjahres zur „Musik im Advent“ ein  - diesmal auch mit Alphornmusik.

 Zu den Mitwirkenden gehören auch in diesem Jahr der Kirchenchor Cäcilia und der Shalomchor. Die Chöre wechseln sich mit der Organisation der Veranstaltung ab. „In all den vergangenen Jahren haben sich schon viele Chöre, Bläsergruppen, Orchester und Solisten an diesem Konzert beteiligt“, heißt es in der Einladung. So sei es auch 2016. Um die Vielfalt der Musik zu dokumentieren, seien die Organisatoren bemüht, stets neue Musikgruppen für das Konzert zu gewinnen. Noch nie zuvor konnten die Besucher in der Marienkirche Alphornklänge hören. Durch die Teilnahme der Vier-Täler-Alphorn-Bläser aus Plettenberg, werde das aber beim diesjährigen Konzert der Fall sein.

 „Die fünf Musiker aus der Nachbarstadt, werden bestimmt einen ganz besonderen Klang in das Kirchenschiff bringen, der sicherlich durch die gute Akustik noch deutlicher hervorgebracht wird,“ schreiben die Organisatoren. Auch sollen die Freunde des Gospelgesangs am ersten Adventssonntag auf ihre Kosten kommen. Den Organisatoren sei es gelungen, den Gospelchor Yoyful! zu gewinnen: „Dieser Chor kommt aus Dortmund und ist der Gospelchor der Katholischen Hochschulgemeinde. Er seht unter der Leitung von Rolf Bürgermeister, der auch Leiter des Neuenrader Shalomchores ist.“

Die vier Musiker der Philipp- N.- Band, die seit mehr als 20 Jahren für besondere Klänge bei ihren Auftritten sorgen, sollen ebenfalls bei diesem Konzert zu hören sein. Und auch der Königin der Instrumente, der Orgel, kommt eine Rolle im Rahmen des Konzertes zu. Chorleiter Rolf Bürgermeister aus Iserlohn wird dieses Instrument spielen – und verspricht den Konzertbesuchern ungewohnte Klänge. Der Kirchenraum werde festlich dekoriert, so das dieses Konzert auch optisch zu einer Sternstunde für die Besucher werde könne. Die Veranstalter freuen auf zahlreiche Zuhörer, die sich durch den Besuch der „Musik im Advent“ auf eine ganz besondere Zeit einlassen würden.

Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei. Zur Deckung der Kosten werde allerdings am Ende eine Kollekte durchgeführt.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare