Wiedereröffnung des Edeka-Marktes

+
Das Edeka-Team freut sich auf die heutige Eröffnung. Eineinhalb Wochen wurde in Nachrodt umgebaut.

Nachrodt-Wiblingwerde - 300 Rosen für die Kunden gibt es am Dienstag zum großen Tag der Wiedereröffnung. Nach eineinhalb Wochen Umbauarbeiten liefen am Montag die letzten Vorbereitungen, um den Edeka-Markt pünktlich herzurichten. Zum Endspurt halfen alle Mitarbeiter noch einmal kräftig mit.

Die Käsetheke wurde aufgefüllt, Obst und Gemüse eingeräumt und die Frischetheke für die Fleischwaren vorbereitet.

Der Schwerpunkt der Veränderungen gilt aber dem Stromverbrauch des Marktes: Die alten Geräte, die bisher noch mit dem Kühlmittel R 404a betrieben wurden, wurden komplett gegen neue mit Kohlendioxid als Kühlmittel ausgetauscht.

Das zentrale Kühlaggregat befindet sich in einem kleinen Anbau hinter dem Markt – die einzig sichtbare bauliche Veränderung. Und auch die Außenfassade wurde optisch aufgewertet.

Zudem sollen neue Beschriftungen über der Frischetheke und Infotafeln in der Obst- und Gemüseabteilung den Kunden die Auswahl erleichtern.

„Die Kunden erwartet ein noch größeres Sortiment“, erklärt Kai Kantimm, Inhaber des Edeka-Marktes, der jetzt auch vegane Produkten anbietet.

Die Haushaltswarenabteilung wurde auch erweitert, ebenso der Kosmetikbereich. Sogar BVB-Fans werden fündig und können Fanartikel erwerben. Die Wiedereröffnung ist heute um 7 Uhr.

Von Sarah Reichelt

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare