Stelter kann Rekord knacken

Bernd Stelter. Er wird am 31. Oktober in der Lennehalle erwartet und dürfte ein volles Haus vorfinden.

Nachrodt-Wiblingwerde - Noch sieben Wochen: Für Samstag, 31. Oktober, hat der Verein Kulturschock den Comedian Bernd Stelter verpflichten können. In der Lennehalle wird der gebürtige Unnaer ab 20 Uhr sein Programm „Wer heiratet, teilt sich die Sorgen, die er vorher nicht hatte“ vorstellen.

Im Verein denkt man laut darüber nach, ob es mit Stelter gelingt, erstmals die Marke von 600 verkauften Karten zu knacken. Der bisher größte Quotenbringer war Ingo Appelt, der knapp über 500 Gäste lockte. Der Stelter-Vorverkauf hat derzeit knapp 400 erreicht, und erfahrungsgemäß gibt es etwa 14 Tage vor der Veranstaltung nochmal einen Anstieg des Interesses.

Es gab im Verein mehrere Ideen für einen weiteren Comedy-Abend. Bernd Stelter und Carolin Kebekus seien schließlich in die engere Wahl gekommen. Kebekus steht weiter auf der Wunschliste des Kuluturschocks. Dort findet sich mit Gerburg Jahnke noch ein weiterer sehr interessanter Name – entschieden ist allerdings noch nichts. Sicher ist derzeit nur, dass die Party-Reihe am dritten Wochenende im Januar fortgesetzt wird. Es könnte dabei auf eine Achtziger-Jahre-Party hinauslaufen. Jetzt aber richttet sich alle Aufmerksamkeit auf den Comedian. „Bernd Stelter hat uns dann sehr schnell eine Zusage gegeben“, berichtete der Kulturschock-Vorsitzende Ronny Sachse dem AK. „Die Zusage hat uns natürlich sehr gefreut, denn er hat ja durchaus einen Namen in der Comedy-Szene“, so Sachse weiter. Er erinnerte an mehrere Auftritte Stelters in der Nachbarstadt Iserlohn, die beim Publikum sehr gut angekommen seien.

Nun also kommt Bernd Stelter nach Nachrodt-Wiblingwerde. Bei seinem Auftritt wird er das mitunter schwierige Miteinander von – miteinander verheirateten – Frauen und Männern thematisieren. Auf zahllosen Ü30-, Ü40- und Ü55-Parties genießen fröhlich hüpfende Ringlose ihre Freiheit. Die Zahl der Singles steigt scheinbar exponentiell mit der Anzahl der von Internet-Partner-Plattformen geschalteten Fernsehwerbespots. Und das sind eine Menge.

Karten für Bernd Stelters Auftritt in der Lennehalle gibt es für 28,50 Euro direkt beim Kultur-Schock im Internet – dort läuft aktuell auch ein kleines Freikarten-Gewinnspiel – und in diversen Vorverkaufsstellen, unter anderem in der Geschäftsstelle des Altenaer Kreisblatts in Altena (Lennestraße 48), im Edeka-Markt, bei Lotto Schmalenbach und bei der Zurich Versicherung Lewerenz. In Wiblingwerde sind die Tickets bei der Bäckerei Friedrich zu haben. An der Abendkasse werden die Karten 30 Euro kosten.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare