Musikalischer Weihnachtsmarkt am Holensiepen

Weihnachtsmarkt am Holensiepen rundum gelungen

+
In seinem goldenen Buch hatte der Weihnachtsmann viele Namen braver Kinder notiert: Alle bekamen ein Geschenk!

Nachrodt-Wiblingwerde - „Kein schöner Land“ ertönte es am Samstagabend aus den Kehlen der Weihnachtsmarktgäste, die das erste Abendkonzert im Rahmen der jährlichen Großveranstaltung genossen. Der organisierende Arbeitskreis hatte an alles gedacht: Auch der Text wurde auf Leinwand gebeamt, so dass alle mitmachen konnten.

Das Blasorchester Altena, die Jagdhornbläser Sauerland im Hegering Altena und der MGV Frohsinn machten zu diesem Zweck gemeinsame Sache: Jedes musikalische Ensemble stellte sich im Laufe des Abends mit eigenen Liedbeiträgen vor und näherte sich schließlich mit dem gemeinsamen Abschlusslied dem Höhepunkt. Gäste, die sich vor dem Bühnentruck der Firma Kayser eingefunden hatten, lauschten andächtig.

Weihnachtsmarkt bietet viel Musik

Überraschungsgast auf der Bühne war am Samstag die 12-jährige Milana, die eine coole Choreografie zeigte.

Mancher Becher Glühwein wurde geleert, denn draußen war es nicht so heimelig warm wie in der Schulcafeteria, um die sich zahlreiche Aussteller präsentiert hatten. Inklusive der Stände auf dem Hof hatten sich über 40 Anbieter zum Nachrodter Weihnachtsmarkt gesellt. „Toll, dass alles so gut funktioniert hat!“, lobte Hans Wehr aus dem Arbeitskreis. Spaß hatten auch der Altenaer Gitarrenkreis und das Blasorchester Letmathe an ihrem Auftritt. Am Samstag rundete die Feuershow der Flaming Aces das Programm ab.

Mehr zum Thema

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare