"Bitte lasst unsere Schule schön"

Mutwillige Zerstörung an der Grundschule Nachrodt

+

Nachrodt-Wiblingwerde -  „Bitte lasst unsere Schule schön. Macht nicht alles kaputt.“ Entsetzt und traurig sind die Mädchen und Jungen der Grundschule Nachrodt. Unbekannte Täter haben zwischen Freitagmittag und Samstagmorgen die gerade neu gestalteten Pfeiler ruiniert.

Mit einem Schraubenzieher oder einem Messer müssen die Randalierer hantiert haben. Und es können keine Kinder gewesen sein. „Kinder machen keine Räuberleiter, um ganz oben an den Pfeiler zu kommen“, sagt Meike Bornmann-Engels, die eineinhalb Tage gespachtelt und gestrichen hatte. Die Farbe hatte der Förderverein der Grundschule gespendet.

Aus drei vorher recht mitgenommenen Pfeilern zwischen Alt- und Neubau waren farbenfrohe, einladende Stützen in rot, orange und blau entstanden. „An einem Tag haben wir zu Dritt gearbeitet. Und jetzt das“, ist Meike Bornmann-Engels enttäuscht und traurig. Überall sind große Macken zu sehen. Die ganze Arbeit ist ruiniert.

Über die böswillige Zerstörung kann auch Schulleiterin Carsta Coenen nur den Kopf schütteln. „Das ist mutwillig und einfach nur unglaublich“, sagt sie. Die Schulleiterin ist dankbar, dass sich Eltern für die Schule einsetzen und tatkräftig Hand anlegen. Dass die Arbeit mal eben – warum auch immer – zunichte gemacht wird, dafür hat sie kein Verständnis. „Das tut auch den Kindern weh“, sagt Carsta Coenen.

Tatsächlich haben Mädchen und Jungen Plakate gebastelt und wollen damit ganz deutlich machen: „Was soll das?“ – und „Frechheit.“ Meike Bornmann-Engels möchte sich von der Beschädigung nicht einschüchtern oder entmutigen lassen. „Wenn ich Zeit habe, werde ich das ausbessern“, verspricht sie. In der kommenden Woche wollen sich die Grundschüler mit Handabdrücken an einer Wand verewigen. Auch diese hat Meike Bornmann-Engels verschönert und einen Baum aufgemalt. Der wurde von den bislang unbekannten Tätern verschont.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare