Jürgen Kalf hat im Café Klunterbunt vorgestellt.

Bilder dokumentieren eine einzigartige Tour

Auch im beheizten Café legt Jürgen Kalf seine Fahrrad-Montur nicht ab. So kennen und schätzen ihn die Altenaer und Nachrodt-Wiblingwerder.  Foto: Machelett

Nachrodt-Wiblingwerde -   9500 Kilometer quer durch unberührte Natur, prachtvolle Städte und kilometerlange Einöde – und das alles mit dem Fahrrad. Im Café Klunterbunt in Rennerde nahm Jürgen Kalf die Besucher mit auf eine einzigartige Reise.

Hunderte Bilder dokumentieren die einzigartige Tour des Radsportlers, der bekannt ist für ausgiebige Fahrten auf zwei Rädern rund um die Welt. Jetzt zeigte er beispielsweise Impressionen aus Skandinavien. Die prachtvollen Bilder aus Finnland und Schweden begeisterten das Publikum. Zum wiederholten Male war das Café Klunterbunt komplett voll. Kalfs Reiseberichte sind beliebt. Unterlegt mit kleineren Anekdoten waren es unterhaltsame Stunden. Die Bilder, auf denen der Sportler selbst zu sehen ist, entstanden übrigens überwiegend durch eine Kamera mit Selbstauslöser. Gerade in den einsamen Gebieten gab es weit und breit niemanden, der ihn hätte ablichten können.

Auf moderne Technik verzichtet er auf seinen Reisen ansonsten komplett. Gefahren wird ausschließlich nach Karte.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare