Dem Jugendzentrum droht die Schließung

+
Im Dezember 2014 haben Jugendliche schon einmal mit Politikern über die Schließung des Jugendzentrums diskutiert.

Nachrodt-Wiblingwerde - Die Schließung des Jugendzentrums Nachrodter Kurve war von Anfang ein Punkt im Haushaltssanierungsplan, der der Gemeinde im Rahmen des Stärkungspaktes vor drei Jahren auferlegt worden ist. Rund 45.000 Euro sollen sich dadurch jährlich einsparen lassen. Bis jetzt hat die Gemeinde diese Maßnahme nicht umgesetzt, aber das könnte sich bald ändern.

Von Volker Griese

Der Sozial- und Kulturausschuss wird sich in seiner nächsten Sitzung am Dienstag,14. April, unter dem Vorsitz von Susanne Jakoby (SPD) mit dem Thema befassen. Die Politiker sollen dann über die Zukunft des Jugendzentrums entscheiden. Die Gemeindeverwaltung schlägt dem Ausschuss die Schließung des Jugendzentrums zum 31. Dezember vor; damit würde es ab 2016 in Nachrodt-Wiblingwerde keine offene Kinder-und Jugendarbeit mehr geben. Die Verwaltung sieht keine Möglichkeit, das Geld, das durch die Schließung des Jugendzentrums eingespart würde, an anderer Stelle zu kompensieren.

Lesen Sie auch:

Jugendlichen fehlen vor Ort passende Freizeitangebote

In Gesprächen mit dem Märkischen Kreis sei unter anderem erörtert worden, welche Auswirkungen eine Schließung des Jugendzentrums auf die Kinder und Jugendlichen in der Gemeinde haben könnte, schreibt die Verwaltung in einem Arbeitspapier für den Sozial- und Kulturausschuss. „Die Auswirkungen sind hier jedoch nicht abzuschätzen“, heißt es darin weiter. In weiteren Gesprächen mit dem Märkischen Kreis solle noch erreicht werden, dass der Kreis als Träger der Jugendhilfe zumindest gelegentliche Angebote für Jugendliche in der Gemeinde durchführe, beschreibt die Verwaltung die weitere Zielsetzung.

Die öffentliche Sitzung des Sozial- und Kulturausschusses findet am 14. April ab 17 Uhr im Haus Hagener Straße 96 statt.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare