Fest zum Ferienbeginn an der Grundschule Nachrodt

+
Mit einem Rap verabschiedeten sich die Viertklässler von ihrer Nachrodter Grundschule.

Nachrodt-Wiblingwerde - „Tschüss du altes Grundschul-Haus, wir fliegen in die Welt hinaus“: Mit einem witzigen Rap, höchstpersönlich von Angelina Truetsch aus der 4a komponiert, verabschiedeten sich die Viertklässler von der Grundschule Nachrodt. Aber es gab natürlich noch viel mehr „Tam-Tam“ zum Ferienbeginn und am Rande auch ein ungewöhnliches Geschenk an der Ehrenmalstraße.

Dass alle so schick waren, – die Mädchen in weißen oder beigen Kleidern, die Jungs nicht minder schön mit weißen Hemden und teilweise sogar mit Krawatten, – hatte einen besonderen Grund: Die Kinder präsentierten nämlich einen Walzer zu ihrem großen Grundschul-Finale auf der Bühne – jenen Walzer, den sie im Musikunterricht einstudiert hatten.

Und so war der gestrige Vormittag, den auch viele Eltern und Großeltern auf dem Schulhof begleiteten, für alle Beteiligten sehr aufregend. Immer wieder drehte sich das bunte Treiben um den Abschied: „Wir fliegen weg, denn wir leben hoch. Die Welt ist klein und wir sind groß“: Das Lied von Mark Forster hatten sich die Kinder der 4a und 4b für einen gemeinsamen Auftritt ausgesucht.

 Zwischendurch – und mit viel Applaus bedacht – bekam Tom Engels aus der ersten Klasse seine Ehrenkunde, die er bei den Bundesjugendspielen errungen hatte – mit 778 Punkten als Jahrgangsbester. Schulleiterin Carsta Coenen und ihr Stellvertreter Florian Rosenthal verabschiedeten auch eine Lehrerin: Rabea Schürmann, die kurze Zeit an der Grundschule unterrichtet hatte, wechselt ins Münsterland.

Und sonst? Ohne großes Aufsehen überreichten Sonja Hammerschmidt und Meike Bornmann-Engels als Vertreter der UWG blaue, gelbe, grüne und orangefarbene Kopfhörer. „Kidz Folding ear defenders“ heißen die Ohrenschützer, die auf der Wunschliste der Grundschule Nachrodt standen.

 „Wir haben schon ein paar, die sich wirklich bewährt haben“, sagt Schulleiterin Carsta Coenen. Die Kopfhörer kommen dann an der Schule zum Einsatz, wenn sich Kinder konzentrieren wollen. Die Spende der UWG ist 500 Euro wert.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare