Förderprojekt: Urkunden für fleißige Leseratten

+
Gabriele Beil von der Gemeindebücherei hat für Grundschüler, die sich am Junior-Leseclub beteiligen möchten, eine ganze Handvoll Lesetipps parat.

Nachrodt-Wiblingwerde -Zu Ferienaktivitäten unter freiem Himmel lädt das Wetter gerade wirklich nicht ein. Wie wäre es stattdessen mit einem spannenden Buch? Für Grundschüler kann sich das Lesen in den schulfreien Zeit richtig lohnen und vielleicht sogar in besseren Schulnoten auszahlen.

Die Gemeindebücherei an der Hagener Straße beteiligt sich in diesem Jahr erstmals am Sommerleseclub Junior, einem Leseförder-Projekt des Kultursekretariats NRW, das vom NRW-Ministerium für Familien, Kinder, Jugend und Sport gefördert wird. Mit seinem Motto „Lesen macht die Welt bunt“ orientiert sich der Junior-Leseclub zeitlich und auch konzeptionell am Sommer-Leseclub für ältere Schüler, seine Umsetzung ist jedoch an die Zielgruppe der Erst- bis Viertklässler angepasst. Nach sechs Jahren Projektdurchführung können sich die Teilnehmerzahlen des Junior-Leseclubs durchaus sehen lassen: Von Ahaus bis Wülfrath beteiligten sich landesweit 108 Bibliotheken, die zusammen auf mehr als 11 000 Teilnehmer kamen. Und in diesem Jahr ist erstmals auch die Bücherei der Doppelgemeinde damit.

Und so funktioniert der Junior-Leseclub (JLC): Bei der Anmeldung bekommt jeder Teilnehmer einen JLC-Ausweis und ein Lese-Logbuch. Clubmitglieder können Bücher aus dem gesamten, bunten Bestand der Kinderbibliothek ausleihen. Jedes gelesene Buch darf in das Lese-Logbuch eingetragen werden. Bei Rückgabe der Bücher müssen die Kinder ein paar Fragen zum Inhalt der gelesenen Bücher beantworten, dann bekommen sie einen Stempel ins Lese-Logbuch. Für mindestens drei gelesene Bücher gibt es eine Urkunde, die die erfolgreiche Teilnahme am Junior-Leseclub dokumentiert. Wer möchte, kann die Urkunde nach den Ferien im Deutschunterricht vorzeigen. Und am Ende der Sommerferien findet zur Belohnung aller Teilnehmer ein Club-Abschlussfest statt.

Gabriele Beil von der Gemeindebücherei in Nachrodt kann Grundschülern, die sich am Junior-Leseclub beteiligen möchten, eine ganze Reihe von Büchern empfehlen. „Bereits für Erstklässler eignet sich ,Freunde’ von Helme Heine“, sagt sie über ein Bilderbuch, das die Geschichte von drei Jungen erzählt, die im Schilf ein altes Boot entdecken und beschließen, Seeräuber zu werden. Zweitklässlern empfiehlt sie die Buchreihe „Die wilden Küken“. Autor Thomas Schmid schildert in mittlerweile zehn Bänden die Abenteuer, die eine Mädchenbande erlebt. Für Drittklässler hätte Gabriele Beil etwa 30 Bücher aus der Reihe „Das magische Baumhaus“ im Angebot: Die Geschwister Anne und Philipp finden heraus, dass in einem Baumhaus, das sie im Wald entdecken, Zauberkräfte schlummern. Sie können damit nicht nur zu allen Orten der Welt reisen, sondern auch kreuz und quer durch die Zeit. Auf diese Weise erleben sie – und ihre Leder – spannende Abenteuer, entdecken ferne Länder und lernen viele berühmte Persönlichkeiten kennen.

„Aber auch Klassiker wie die Bücher von Astrid Lindgren werden immer wieder gerne gelesen“, betont Gabriele Beil, dass Teilnehmer des Junior-Leseclubs auch Bücher über Pippi Langstrumpf, Kalle Blomquist oder Karlsson vom Dach ausleihen können. Geeignet seien sie für Mädchen und Jungen des dritten oder vierten Schuljahrs. „Und Mädchen lesen sehr gerne auch ,Caro und der magische Kristall’“, weiß Gabriele Beil um die Beliebtheit eines Buches aus der „SOS-Nixen“-Reihe des englischen Autors Gillian Shields.

Der Junior-Leseclub läuft noch bis Dienstag, 11. August, dann müssen die Kinder ihre Lese-Logbücher in der Gemeindebücherei abgegeben haben. Wer sich an der Aktion noch beteiligen möchte, kann sich die Unterlagen dafür und natürlich auch die ersten Bücher zu den Öffnungszeiten der Bücherei abholen. Die Bücherei ist dienstags und donnerstags jeweils von 10 bis 12.30 Uhr und von 14.30 bis 18 Uhr geöffnet.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare