Großartiges Vereinsfest des TV Wiblingwerde

In Wiblingwerde waren die Piraten los. Eine große Freude für alle Aktiven und alle Zuschauer.  Foto: Machelett

Nachrodt-Wiblingwerde - Piraten enterten am Samstagabend die Wiblingwerder Turnhalle. Mit Schwertern und einem großen Schiff gewannen Sie den Kampf. Unter ihrem Kommando hatten Langeweile und Trübsal keine Chance mehr. Denn wo die Wiblingwerder Piraten sind, da wird gefeiert. Das Vereinsfest des TV Wiblingwerde war erneut ein großer Erfolg.

Wenn der TVW einlädt, kommen Sie alle: Alte und Junge, Passive und Aktive, Fußballer und Tänzer, Hobby- und Leistungssportler. Dieses Mal wurde das Fest von den Frauengruppen organisiert. Bis in die frühen Morgenstunden wurde ausgelassen gefeiert. Und auch wenn das Konzept ein wenig verändert wurde, hat sich die Begeisterung über all die Jahre nicht geändert. Auch, dass die Senioren seit dem vergangenen Jahr schon zum Kaffeetrinken kommen, gefällt. Denn gerne bleiben die älteren Mitglieder und feiern auch abends noch mit. Genauso hat es der Vorstand gewollt. Denn denen, die die laute Musik nicht so gerne hören, wird eine andere Möglichkeit geboten, am Fest teilzunehmen. Und die, die noch länger bleiben möchten, feiern einfach kräftig am Abend weiter.

Das Kommando an diesem Abend hatte Oberpiratin Heike Herrmann. Gemeinsam mit „ihren Frauen“ hatte sie sich ein buntes Programm einfallen lassen. Mit wilden Piratentänzen und sogar einigen kleinen Stunteinlagen brachten sie die Publikums-Piraten zum Jubeln. Sie kämpften auf der Bühne mit Schwertern, sprangen über Schatztruhen und bewiesen echte Zweikampfstärke – wobei die eine oder andere Piratin durch einen Schlag auch mal durch die Luft auf die Matte flog. Die Kombination von Sport und Unterhaltung war ein voller Erfolg. Ginge es nach dem Publikum, hätte die Piraten noch zehn Zugaben spielen können. Doch es sollte ja auch noch Zeit zum Feiern bleiben.

Besonders die Fußballer des Vereins hatten gute Laune. Sie bekamen nämlich aus den Händen von Dieter Simon den Gebrüder-Simon-Pokal überreicht. Der Wanderpokal wird jährlich an herausragende Sportler aus dem Verein verliehen. „Es stimmt, auch ich war zunächst gegen die Gründung einer Fußballabteilung im Verein – aber ich habe mich eines Besseren belehren lassen“, gab Simon zu. Die Mannschaft zeichne sich vor allem durch ihr außerordentliches Engagement aus. Immer wenn Hilfe gebraucht werde, seien sie da. So seien die Sportler zu einer wichtigen Stütze im Verein geworden. Im kommenden Jahr werden sie übrigens das Vereinsfest ausrichten dürfen.

Doch nicht nur die Fußballer wurden an diesem Abend geehrt: Der Vorsitzende Jens Grote hatte auch noch einige Urkunden und Präsente für langjährige Mitglieder im Gepäck. Für 25-jährige Mitgliedschaft im TV Wiblingwerde wurden ausgezeichnet: Sylvia Geppert, Robin Hohage, Saskia-Vanessa Riedel, Henrike Dresel, Alexander Hacke und Simone Braun. Seit 40 Jahren sind dabei: Anke und Yvonne Clever, Uwe Rath, Kornelia Hennings, Heidi Berendes, Stefan Henkel, Sabine Hohage, Andrea Tattje, Peter Goes und Harald Lange.

Ihr 50-jähriges Vereinsjubiläum feierten Regine Hacke, Lothar Dresel, Marianne Simon und Volker Dresel.

Zu den Ehrenmitgliedern zählen zukünftig Hartwig Panne, Kurt Rittinghaus, Ernst-Wilhelm Ehrenberg, Manfred Geitz und Dieter Simon. Sie sind seit nunmehr 60 Jahren Mitglied im TV Wiblingwerde.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare