Unwetter machen der Feuerwehr viel Arbeit

Jugendfeuerwehr, Ehrenabteilung, Einsatzabteilung und Gäste waren der Einladung in die Aula der Grundschule gefolgt.

Nachrodt-Wiblingwerde - Am Samstag, 20. Februar, fand in der Aula der Grundschule Nachrodt der Neujahrsempfang der Feuerwehr statt. Der Leiter der Feuerwehr Michael Kling begrüßte neben der Ehrenabteilung, Jugendfeuerwehr und der Einsatzabteilung auch Gäste, wie Bürgermeisterin Birgit Tupat, Fachbereichsleiter Axel Boshamer, sowie Kreisbrandmeister Rainer Blumenrath und seinen Stellvertreter Dieter Grefe.

Im Grußwort der Bürgermeisterin erläuterte die Verwaltungschefin die Herausforderungen der Gemeinde, sagte aber eine breite Unterstützung von Rat und Verwaltung zu. Sie dankte den Anwesenden für ihr hohes ehrenamtliches Engagement.

Der stellvertretende Kreisbrandmeister Dieter Grefe (Märkischer Kreis) dankte den Kameradinnen und Kameraden für ihren unermüdlichen Einsatz im vergangenen Jahr und sprach die Neuerungen der Ausbildung der Feuerwehren in NRW an. Der Märkische Kreis ist Pilotkreis für eine neue Ausbildungsordnung in NRW und auch die beteiligt sich an diesem Projekt. Im Zuge dieses Pilotprojekts wird die gemeinsam mit der Feuerwehr Altena und der Werkfeuerwehr VDM die Ausbildung so umgestalten, dass die Belastung und Aufwände für die Ehrenamtlichen sinken. Dieses Pilotprojekt wurde vom Innenministerium NRW und dem Verband der Feuerwehren NRW ins Leben gerufen, im Märkischen Kreis koordiniert das Projekt der stellvertretende . Kreisbrandmeister Dieter Grefe.

Der Leiter der Feuerwehr, Michael Kling, gab einen Rückblick auf das Jahr 2015 mit seinen 66 Einsätzen. Hier macht sich bemerkbar, dass Einsätze auf Grund von Unwettern immer mehr ansteigen, ebenso Einsätze mit Personen in Notlage. Auf diese Entwicklung reagiert die Feuerwehr mit Ausrüstung und Ausbildung. Auch für das laufende Jahr sind viele Ausbildungs- und Fortbildungsveranstaltungen geplant, so auch Fortbildungen für Sturmholz mittels Motorsägen, der Technischen Hilfeleistung bei Verkehrsunfällen und einem Realbrandtraining im Brandhaus Dortmund.

Als Höhepunkt der Veranstaltung konnten erfreulicherweise neue Ehrenamtliche in die Einsatzabteilung aufgenommen werden. Neben Sven Lüno, der die Löschgruppe Wiblingwerde verstärkt, konnten Dennis Nöhden und Tim Apelt für den Löschzug Nachrodt gewonnen werden. Alexander Siedlaczek wirkt zukünftig neben seiner Tätigkeit in der Jugendfeuerwehr noch in der Löschgruppe Wiblingwerde mit. Jens Klatt wurde für weitere 6 Jahre zum Löschzugführer des Löschzugs Nachrodt bestellt, die Kameraden Frank Figge und Ludwig Höllerhage in die Ehrenabteilung überstellt. Eine besondere Ehrung wurden Andreas Murza, Uwe Soike und Frank Figge zuteil. Die drei Feuerwehrmänner leisten seit 35 Jahre aktiven Dienst in der Feuerwehr und wurden hierfür vom Innenminister des Landes NRW geehrt. Die Ehrung nahm die Bürgermeisterin Birgit Tupat vor.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare