Samstag und Sonntag: Weihnachtsmarkt am Holensiepen

Die Flaming Aces bieten heute eine Feuershow.

Nachrodt-Wiblingwerde - Sechs Stunden Sonnenschein sagt „Wetter online“ für heute  (26. November) voraus – mit Temperaturen irgendwo zwischen minus 1 und plus 7 Grad. Damit könnte schon der große Weihnachtsmarkt am Holensiepen gerettet sein. Sonntag soll es allerdings ungemütlicher werden.

 Der Weihnachtsmarkt startet heute (26. November) um 15 Uhr mit der Öffnung des Kreativbereiches und der Bewirtungsstände. Zudem wird der Gitarrenkreis Mühlendorf spielen. Ein Kasperletheater soll ab 15.30 Uhr die kleinen Gäste erfreuen, die sich danach sofort auf die Suche nach dem Weihnachtsmann begeben können. Er bringt kleine Geschenke mit zum Holensiepen und erwartet die Kinder von 15.45 bis 16.45 Uhr.

Ein Solotanz von Milana Artahanov steht sodann vor der offiziellen Eröffnung des Nachrodter Weihnachtsmarktes an: Die Grußworte übernimmt natürlich Bürgermeisterin Birgit Tupat. Von 17.05 bis 17.30 Uhr bieten das Blasorchester Altena und die Ventilisten im Wechsel ein musikalisches Stelldichein.

Direkt im Anschluss sind dann die Markt-Besucher zum offenen Singen geladen. Einer der Höhepunkt des Weihnachtsmarktes soll eine spektakuläre Feuershow von den „Flaming Aces“ sein, die um 19 Uhr beginnt. Ab etwa 21 Uhr schließen die Kreativstände, doch die Bewirtung findet weiterhin statt, solange es Besucher gibt.

Das weihnachtliche Treiben wird am morgigen Sonntag dann um 12 Uhr mit der Öffnung des Kreativbereiches und der Bewirtungsstände fortgesetzt. Ein Kasperletheater steht dann ab 15.30 Uhr an – und auch der Weihnachtsmann kommt wieder und ist von 15.45 bis 16.45 Uhr vor Ort. Ab 17 Uhr gibt sich der Leadsänger von „Acoustic Comfort“ am Holensiepen die Ehre. Geplantes Ende der Veranstaltung ist gegen 18 Uhr.

Der Nachrodter Weihnachtsmarkt ist ein Fest für Bürger von Bürgern. Viele Vereine und Verbände sind integriert und hoffen auf einen großen „Ansturm“ am Holensiepen.

Wer heute auf „zwei Hochzeiten tanzen“ möchte, kann dies auch tun, denn auch in Wiblingwerde gibt es etwas Besonderes. Nachdem gestern der Adventskranz auf dem Dorfplatz aufgestellt wurde, lädt der Heimat- und Verkehrsverein für heute zum „Ansingen zum Advent“ und zum Aufleuchten der ersten Kerze ein. Um 17 Uhr findet eine kurze Andacht in der Kirche statt, die von der Grundschule Wiblingwerde, dem MGV Wiblingwerde und der ev. Kita Wiblingwerde mitgestaltet wird. Pfarrerin Dr. Tabea Esch begleitet die Gäste im Höhendorf durch die Eröffnung der Adventszeit. Wer möchte, ist im Anschluss zum Glühwein in der Heimatstube willkommen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare