Ehrenamtliche bringen Flüchtlingen Deutsch bei

Ehrenamtlich tätige Lehrer unterrichten die Flüchtlinge, die in der Doppelgemeinde untergekommen sind. In niederschwelligen Sprachkursen lernen die Migranten die Grundzüge der deutschen Sprache.

Nachrodt-Wiblingwerde - Nach einigen Wochen der Vorbereitung konnten jetzt in Nachrodt die ersten Sprachkurse für Flüchtlinge anlaufen. Gleichzeitig gehen vier Kurse an den Start, die nach Worten der Initiatoren allesamt gut besucht sind.

„Wir sind froh, dass sich auf unseren Aufruf hin Mitbürger gemeldet haben, die sich zutrauen, Flüchtlingen die deutsche Sprache näher zu bringen“, erklärte Susanne Jakoby, Sprecherin der hiesigen Flüchtlingsinitiative.

Bei den Kursen handelt es sich um so genannte niederschwellige Sprachkurse ohne Eingangsvoraussetzungen, die möglichst ortsnah stattfinden. Die Initiative ist froh, dass dafür der günstig gelegene ehemalige Awo-Kindergarten (Hagener Straße 96) zur Verfügung steht, damit für die Flüchtlinge, die nur über wenig Geld verfügen, die Fahrtkosten - zum Beispiel zum Stellwerk in Altena - wegfallen.

„Der Erwerb der deutschen Sprache ist von grundlegender Bedeutung. Für uns ist es auch der erste wichtige Schritt, um Flüchtlingen mit Bleiberecht einen Einstieg in das Berufsleben zu ermöglichen,“ erklärte Susanne Jakoby, warum die Sprachkurse für die Flüchtlinge so wichtig sind.

Bei ihrem Bemühen, den Flüchtlingen die Integration in die deutsche Gesellschaft zu erleichtern, hat die Flüchtlingsinitiative auch Unterstützung von heimischen Unternehmen erhalten. „Die Ausstattung des Unterrichtsraumes wurde unter anderem durch die Firma Praedata, die Hagener Firma Büttner & Oehm und durch Privatpersonen mit einer Spende unterstützt“, erklärte Wilfried Alberts von der Flüchtlingsinitiative.

Die Flüchtlingshilfe Nachrodt-Wiblingwerde bittet trotzdem um weitere Spenden – auch für andere Projekte. Wer Unterstützung leisten möchte, kann eine Geldspende auf das Konto Nummer 401 677 430 bei der Postbank Essen (BLZ 360 100 43) einzahlen. Die Flüchtlingsinitiative kann auch Spendenquittungen ausstellen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare