Es sieht gut aus für das Restaurant in Brenscheid

+
„Dieses Jahr hatten wir schon viele schöne Begegnungen hier in Brenscheid“, so Otto Camphausen (links).

Nachrodt-Wiblingwerde - Es sieht gut aus für das Waldrestaurant Brenscheider Mühle. Otto Camphausen, der für Leben im Restaurant- und Mühlenensemble sorgt, ist zuversichtlich, dass er nach dem 31. Oktober einen neuen Pächter begrüßen kann.

Den Fortgang von Sigrid und Andreas Pohlers haben alle Seiten bedauert, doch am Entschluss der aktuellen Pächter ist nicht zu rütteln. „Mit einem Interessenten für die Pachtnachfolge habe ich schon gesprochen, einen weiteren werde ich in Kürze hier begrüßen“, berichtete Otto Camphausen am Samstag im Rahmen des Mühlenbacktags.

Herrliches Ausflugswetter lockte viele Gäste in die Backstubenräume. Die nahmen nach einem kulturhistorischen Ausflug in die Kunst des traditionellen Brotbackens gern noch eine Weile auf den Biergarnituren vor der Mühle Platz, um in der Sonne auf ihr ofenwarmes Mühlenbrot zu warten. Die begehrte Köstlichkeit ist nur noch zwei mal in diesem Jahr erhältlich: Am 1. und 22. Oktober wird der Holzofen noch einmal angefeuert, dann geht es in die Winterpause. Das Team trifft sich dann noch mal zu einer Saisonabschlussfeier im benachbarten Waldrestaurant, das von den Mühlenbacktagen auch profitiert: „Gerade im Sommer nutzen unsere Gäste das gern aus. Lecker essen, ein kühles Getränk im Biergarten...“ weiß Otto Camphausen.

Inklusive der Außengastronomie können bis zu 160 Gäste im Restaurant verköstigt werden. „Es ist auch eine wunderschöne Lage, angebunden an tolle Wanderwege und mit reichlich Parkmöglichkeiten.“

Viele Gäste kommen extra weit her, um die Kombination von handwerklicher Historie, Natur und bürgerlicher Kost zu genießen. „Dieses Jahr hatten wir schon wieder viele schöne Begegnungen hier in Brenscheid“, so Otto Camphausen. Das liegt natürlich auch am Team, das nicht nur Brot backt, sondern seinen Gästen auch die Geschichte von Mühle und Backstube nahe bringt.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare