Aufregende Kreationen aus Früchten

Patricia Link aus Wiblingwerde wird mit Konfitüren beim Bauernmarkt vertreten sein.

NACHRODT/HEMER ▪ Landwirte und Anbieter von regionalen Produkten aus dem ganzen Märkischen Kreis werden am Samstag und Sonntag im Sauerlandpark Hemer anzutreffen sein. Dann finden dort ein Bauernmarkt und ein Treffpunkt Landwirtschaft statt. Mit von der Partie sind auch Vertreter aus Nachrodt-Wiblingwerde.

Um dem Publikum auf dem ehemaligen Landesgartenschau-Gelände einen üppigen Bauernmarkt und jede Menge Aktion zu bieten, sind rund mehrere Bauern und Bäuerinnen aus der Doppelgemeinde zusammen mit Dutzenden Berufskollegen aus dem dem Landwirtschaftlichen Kreisverband damit beschäftigt, Landwirtschaft erlebbar zu machen. Landwirte aus Iserlohn sind beispielsweise federführend in der Gestaltung des Treffpunkts Landwirtschaft mit Bauernhofcafé, Strohhüpfburg, Quiz und Geschicklichkeitsspielen rund um den Bauernhof.

Am Samstag und Sonntag von 10 bis 18 Uhr hat auch der Bauernmarkt geöffnet. Neben Verkaufsständen, an denen Wurst-, Käse- und Obst- und Gemüseprodukten aus der Region angeboten werden, gibt es ländliches Ambiente zu kaufen. So wird Patricia Link aus Wiblingwerde mit ihrer Fruchtmanufactur vertreten sein. Sie bietet Fruchtaufstriche und Marmeladen, Konfitüren und Gelees, Chutneys und Sirup anbieten. Die Wiblingwerderin stellt ihre Produkte nach traditionellen Rezepten her, wagt sich aber auch ganz gerne an aufregende neue Kreationen. So hat sie gerade erst Zwetschgen und Pinienkerne zu einer Konfitüre kombiniert. „Die ist richtig lecker“, schwärmt sie von dieser kulinarischen Kreation.

Unterhaltung finden Besucher auch an Schauständen. So zeigt ein Seiler, wie aus den einzelnen Fasern Seile gedreht werden, eine Schaukäserei bereitet Käse zu und ein Scherenschleifer verleiht den mitgebrachten Scheren der Besucher kostenlos wieder neue Schärfe.

Technisch Interessierte haben die Gelegenheit, einen riesigen Mähdrescher einmal aus nächster Nähe zu betrachten. Auch zu Kälbern und Schafen können die Besucher auf Tuchfühlung gehen.

Neben dem historischen Getreidedreschen von Hand werden sich am Samstag Nachmittag ab 14 Uhr in einem kleinen Spiel ohne Grenzen drei Mannschaften auch im Wettmelken und Heuballenstapeln messen: Da die Fans der Iserlohner Roosters zur Saisonbegrüßung der Eishockeymannschaft eingeladen sind, werden sich ein Team der Spieler, eine Fanmannschaft und ein Hemer-Team gegeneinander in bäuerlichen Disziplinen messen.

Das Tagesticket kostet für Erwachsene 3,50 Euro, Kinder ab sieben Jahren und Jugendliche zahlen 2 Euro. ▪ vg

Kommentare