Großer Andrang beim Backtag an der Brenscheider Kornmühle

+
Ohne Vorbestellung war kaum  eine der Köstlichkeiten aus dem Holzofen zu bekommen. 

Nachrodt-Wiblingwerde - Rund 120 Kilogramm Brotteig haben Hans-Otto Camphausen, Barbara Camphausen, Rosi Schiller, Gabi Krajczy und Raimund Krajczy am Samstag angesetzt und verarbeitet. Bereits um sechs Uhr in der Früh landeten 80 Kilogramm Weizen- und Roggenmehl, Salz, etwas Zucker und der am Vorabend angesetzte Sauerteig (25 Kilo) in der großen Knetmaschine, die in der Brenscheider Kornmühle steht.

Eine spezielle Körnermischung rundete den Brotteig ab. Aus dem Ofen, der ausschließlich mit Buchenholz befeuert wird, kamen rund 150 Brote.

Und bereits nach dem ersten Backgang um 10 Uhr waren die runden oder wahlweise länglichen Brotlaibe innerhalb kürzester Zeit ausverkauft.

Auch vom zweiten Backgang, der gegen 14 Uhr beendet war, blieb nichts übrig. Da etwa 70 Prozent der Brote vorbestellt seien, müsse man schon etwas Glück haben, um noch eine der äußerst beliebten Backwaren zu bekommen, so Campmann.

So mancher decke sich gleich mit fünf, zehn oder sogar mehr Broten ein. Wer auf gut Glück oder zufällig vorbeikomme, gehe meist leer aus.

Zusätzlich bieten die fünf Ehrenamtlichen des Heimatvereins Nachrodt Wiblingwerde in ihrem kleinen Landmarkt noch frische Eier, Eierlikör und Wurstwaren aus der Region an. Nach getaner Arbeit ließen es sich die fleißigen Bäcker des Heimatvereins mit ihren Familien bei Leckereien vom Grill gut gehen.

Backtage sind jeweils am ersten Samstag im Monat von Mai bis Oktober. Wer auf Nummer sicher gehen will und auf jeden Fall einen etwa einen Kilo schweren Brotlaib zum Preis von 3,50 Euro mit nach Hause nehmen möchte, sollte unter der folgender Telefonnummer vorbestellen: 02352/22150.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare