„Mia möchte helfen“: Spenden sind gut angekommen

Mia in Dortmund. Sie freut sich, dass alle Spenden übergeben wurden.

Nachrodt-Wiblingwerde - Die Spenden stapelten sich bis unters Dach. Und Mia saß zwischen all den Mänteln und Jacken, Pullover und Schuhen, Wolldecken und Tierfutter. „Mein Mann hat eine dreiviertel Stunde benötigt, um den Bus zu packen“, strahlt Melanie Böhland, die mit ihrer kleinen Tochter all die vielen Spenden, die im Rahmen der Aktion „Mia möchte helfen“ zusammengekommen waren, nach Dortmund gebracht hat.

Bedacht wurden Obdachlose, die im Café Flash zu einer Weihnachtsfeier eingeladen waren. „Mia hat das sehr souverän gemacht“, erzählt Melanie Böhland. Die Spenden wurden von den Sozialarbeitern an die Bedürftigen verteilt – und auch Mia bekam für ihre liebevolle Idee ein kleines Präsent.

Auf dem Rückweg war die Grundschülerin ganz still, wie ihre Mama erzählt. „Aber sie hatte ein dauerhaftes Lächeln im Gesicht.“ Es tut gut, anderen Menschen eine Freude zu machen.

Nach Weihnachten möchte Mia für die Tiere sammeln, die oft mit den Obdachlosen unterwegs sind. Dann möchte die kleine Nachrodterin mit ihrem Bollerwagen gespendetes Tierfutter weitergeben. „Und wir haben auch jetzt schon wieder Kleiderspenden“, sagt Melanie Böhland. So könnte aus der spontanen Idee eines kleinen Mädchens eine fortlaufende Hilfsaktion werden.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare