Abendlicher Unfall auf der L692 in Wiblingwerde

Motorradfahrer nach Kollision mit Auto in Spezialklinik geflogen

+

Nachrodt-Wiblingwerde - Schwer verletzt wurde ein 50-jähriger Motorradfahrer aus Schalksmühle am Montagabend auf der Lüdenscheider Straße. Er war auf ein Auto aufgefahren und gestürzt.

Der Unfall ereignete sich gegen 19.10 Uhr auf der L692 in Wiblingwerde. Eine 43-jährige Autofahrerin aus Lüdenscheid wollte aus Richtung Lüdenscheid kommend zum Reiterhof Hegemann abbiegen. Dabei übersah sie den aus Richtung Nachrodt kommenden Motorradfahrer. Dieser konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen und fuhr mit seiner Suzuki frontal in das Heck des Skodas und stürzte. Dabei wurde er einige Meter durch die Luft geschleudert und schwer verletzt.

Ein Rettungshubschrauber wurde angefordert, um den Motorradfahrer in eine Spezialklinik nach Dortmund zu fliegen. Lebensgefahr besteht nach Angaben der Polizei jedoch nicht.

Die L692 war während der Versorgung der Verletzten und der Unfallaufnahme für mehrere Stunden bis 22.30 Uhr voll gesperrt. Im Einsatz waren auch die Mitglieder des Löschzugs Wiblingwerde. Sie sorgten unter anderem für die Absicherung der Unfallstelle und leuchteten später noch das Gelände aus. Zudem entfernten sie die ausgelaufenen Betriebsflüssigkeiten. Sie waren mehr als drei Stunden im Einsatz.

Im September vergangenen Jahres hatte sich an dieser Stelle ein fast identischer Unfall ereignet. Auch damals übersah ein Autofahrer ein Motorrad. Ein 56-jähriger Mann aus Recklinghausen wurde damals schwer verletzt. 

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare