30-Sekunden-Fragebogen: SPD will wissen, was Bürgern wichtig ist

+
Christian Pohlmann, Christiane Lange und Ronny Sachse (v.l.) kamen mit Bürgern ins Gespräch. Viele füllten den Kurzfragebogen vor Ort aus, andere nahmen ihn mit.  

Nachrodt-Wiblingwerde - „30 Sekunden Zeit für Nachrodt-Wiblingwerde“. So stand es in dem Flyer, den der Ortsverband der SPD am Samstag auf dem Edeka-Parkplatz in Nachrodt ausgab. Er beinhaltete sechs Fragen, mit der die Interessen der Bürgerschaft der Doppelgemeinde abgefragt werden sollten.

Thematisiert wurde unter anderem das Landschaftsbild, der Erhalt der Schulstandorte oder aber auch die Höhe der Grundsteuer und deren Beibehaltung zum Erhalt der Infrastruktur. Man wolle damit ermitteln, welchen Stellenwert die Bürger dem politischen Geschehen beimessen, so Ronny Sachse von der SPD.

Im Übrigen habe man sich bei Abfassung der Fragen bewusst eingeschränkt und kurz gefasst. Denn der Slogan „30 Sekunden Zeit für Nachrodt-Wiblingwerde“ sollte wörtlich genommen werden können.

Bürger ins politische Geschehen einbinden

Bis zum frühen Nachmittag sei schon ein hervorragender Zulauf von 100 Teilnehmern zu verzeichnen gewesen, so Sachse. Etwa die gleiche Anzahl der Besucher habe den Flyer mitgenommen. „Wirklich repräsentativ wird die Umfrage jedoch nicht ausfallen“, sagte Sachse. „Aber wir wollen die Aktion in den nächsten Wochen in Wiblingwerde noch einmal wiederholen“.

Aufgrund der Antworten werde zumindest eine Grundtendenz festzustellen sein und so vielleicht eine vorsichtige „Hochrechnung“ ermöglicht. Eine Umfrage in dieser Form habe es bislang nicht gegeben, erklärte Sachse. Aber es sei dem Engagement und dem Interesse der SPD am Wohl der Doppelgemeinde geschuldet, die Bürgerinnen und Bürger aktiv in das politische Geschehen einzubinden.

Anfang des kommenden Jahres finde, so erklärte Sachse weiter, eine Klausurtagung der SPD statt. Es sei beabsichtigt, das Ergebnis der Befragung in die Erörterungen einzubringen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare