Zehntes Klassiker-Treffen mit etlichen Schätzen

+
Ob Panther, Suzuki, BMW, Yamaha oder Harley Davidson – die Zweiräder, die am Haus Recke zu sehen waren, waren allesamt selbst (weiter-)gebaute Einzelstücke.

Balve - Schätze aus Chrom glänzten im hellen Tageslicht: Zahlreiche Motorrad-Klassiker aus den 80er-Jahren waren jetzt auf dem Parkplatz vom Haus Recke zu sehen. Eingeladen zu einem großen Biker-Treff hatte der Motorradclub Sauerland (MC) – und dies zum inzwischen zehnten Male.

„Hier werden Kontakte geknüpft und es wird auch nach Ersatzteilen gesucht“, erläuterte Jürgen Schmidt vom ausrichtenden MC. Er schilderte, was die Biker mit ihrem gemeinsamen Hobby auf motorisierten zwei Rädern verbindet.

Bestens gepflegte Fahrzeuge standen in Reih und Glied, darunter viele längst nicht mehr hergestellte Modellreihen der Firmen Yamaha, Suzuki, BMW, Panther und auch Harley Davidson.

Aus den Reihen heraus ragt eine „Imme“, und dies nicht nur durch ihre braune Farbe, sondern auch durch ihre Einzelaufhängung an Vorder- und Hinterrad, sowie dem Auspuff, der aus dem Rahmen hervorgeht.

Jedes Motorrad sei ein Einzelstück, in das der Eigentümer viel Arbeit stecke, berichtete Schmidt. So konnten die Biker viel über ihre selbst geleisteten Arbeitsstunden an ihren und für ihre Schätze erzählen.

Für sie sei dieses Klassikertreffen – dessen Teilnahme mit einer Medaille belohnt wurde – ein Forum zum Austausch. Aus Fröndenberg, Arnsberg, Dortmund und Sundern kamen sie angefahren, sodass schließlich um die 70 Motorräder am Haus Recke geparkt waren. Und diesen Anblick ließen sich auch die Haus-Gäste sowie zufällig vorbei schauende Wanderer nicht entgehen. Immer wieder wurden Handys für ein Foto gezückt. Dazu gab es für die Laien auch Informationen rund um die Maschinen – direkt vom Profi.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare