Woche der Nachhaltigkeit

Spielzeug aus Müll

+
Die zweite Klasse der Grundschule Garbeck hat Spielzeug aus Müll gebastelt. Ihre gesammelten Werke sind im „Garbecker Markt“ ausgestellt.

Balve - „Spielzeug aus Müll?! Das geht doch gar nicht!“ – darüber waren sich die Grundschüler der zweiten Klasse in Garbeck einig. Doch im Rahmen der Woche der Nachhaltigkeit sollten sie lernen, mit Müll zu basteln.

 Als die Schüler dann die leeren Milchkartons, Plastikflaschen, Papprollen und Zeitungen in den Händen hielten, und sie dieses Arbeitsmaterial nach Anleitung zusammen bauten, waren sie begeistert. Kunstlehrerin Gabriele Maldei erklärt: „Die Kinder bastelten aber dieses Spielzeug nicht nur im Unterricht, sondern auch zu Hause nach.“ Und genau das sei im Sinne der „Woche der Nachhaltigkeit“, zu der die Bürgergruppe Hönnetal im Wandel aufgerufen hatte.

 Thema war dabei der Umgang mit Plastik. Dieser Kunststoff ist einfach und billig herzustellen, kommt daher in großer Zahl vor, und wird, wie nicht nur bei der Aktion Saubere Landschaft zu sehen ist, häufig achtlos in der Natur entsorgt. Plastik als Belastung für Umwelt und Gesundheit war zu Beginn der Aktionswoche der Inhalt des Dokumentarfilms „Plastic Planet“, dem sich nach der Aufführung im evangelischen Gemeindehaus eine angeregte Diskussion anschloss. 

Weil die Bürgergruppe aber nicht nur reden, sondern auch handeln wollte, hat sie eine Stofftasche mit dem Aufdruck „Ich kaufe in Balve“ gestaltet, die bei den Fachhändlern und auch bei der Bürgerinformation im Rathaus für 3 Euro angeboten wird. Die Tasche ist lange haltbar und soll die Plastiktüte als Einkaufstasche ersetzen. 

Haupt- und Realschule nahmen sich im Unterricht ebenfalls des Themas an, ebenso die Nikolaus-Grundschule in Beckum, die Kindergärten im Stadtgebiet und die Katechumenen-Gruppe der evangelischen Gemeinde. Viele dieser Exponate sind in der Bücherei zu sehen, die Garbecker Grundschüler haben ihre gesammelten Werke im „Garbecker Markt“ ausgestellt. Dort steht ein Dampfer aus Milchkartons, ein Kegelspiel aus Flaschen, aber auch Puzzles aus Kalenderblättern, Frisbees, Fallschirme und mehr. 

Stolz ist die Lehrerin darauf, dass ein Schüler die Idee dazu hatte, einen Fluggleiter zu bauen, den die Klasse nachgebaut hat.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare