Volkshochschule soll umgebaut werden

+
VHS-Leiter Achim Puhl zeigt, wo die künftigen Toiletten im VHS-Gebäude entstehen sollen. Er freut sich sehr über die Planungen.

Balve - Seit drei Jahren wird über einen behindertengerechten Umbau des Gebäudes von VHS und Bücherei nachgedacht. Jetzt sollen bald Tatsachen geschafft werden.

Zufrieden damit ist der Geschäftsführer des VHS-Verbundes Menden-Hemer-Balve Achim Puhl. Bisher hätten einige VHS-Kurse in Räume der Realschule ausweichen müssten, erläuterte er. „Barrierefreiheit ist hier am St.-Johannesplatz nämlich nicht gegeben.“

Das solle sich nun ändern, habe die Stadt doch für den ab 2017 vorgesehenen Umbau mehr als 50 000 Euro in den Haushalt eingestellt, freute sich der allgemeine Vertreter des Bürgermeisters Michael Bathe. Er führte weiter aus: „Das Thema wird in den Klausurtagungen der politischen Parteien behandelt.“ Abgestimmt über die Baumaßnahme werde dann in Sitzung des Rates im Dezember dieses Jahres.

Das neue Semesterprogramm

Vom VHS-Leiter gab es weitere Erläuterungen vor Ort: Im Untergeschoss sollen Toiletten installiert werden. Auf der VHS-Etage weiche dann die Toilette einem Aufzug. „Ein ursprünglich vorgesehener Außenaufzug zerstört den Charakter des Hauses“, befand Puhl. Dieses städtische Gebäude werde von den Balvern als „Schmuckstück“ angesehen; es stünde seines Wissens nach nicht unter Denkmalschutz.

Eine Rampe soll rechts vom Eingang entstehen, der Aufzug selbst nehme der Stadtbücherei etwa 1,50 Meter an Fläche weg. In der ersten Etage werde die VHS in die Gestaltung ihrer eigenen Räume etwa 30 000 Euro investieren.

Vor einigen Jahren hatte die VHS bereits die Fußböden erneuert. Derzeit sei, sagte Puhl, „die Gesamtsituation hier sehr unbefriedigend“. Es fehle an Abstellflächen und auch einem „Lounge-Charakter“. Die Planungen, die vom Architekturbüro Vedder entwickelt wurden, sehen außerdem vor, der Volkshochschule das Büro der SPD zuzuweisen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare