Junge Kradfahrer nach Unfall in Balve außer Lebensgefahr 

+
Nach dem schweren Krad-Unfall am „Uhufelsen“ blieb die Hönnetalstraße während der Untersuchung der Polizei und der Räumungsarbeiten bis 15.50 Uhr voll gesperrt.

Balve - Sechs schwer verletzte Kradfahrer – diese Bilanz musste die Polizei ziehen, nachdem sich am Dienstag zwei Verkehrsunfälle in Balve ereigneten.

Bei dem Vorfall Dienstagvormittag am „Uhufelsens“ auf der Hönnetalstraße (B 515) erlitten nach Informationen der Polizei fünf Beteiligte schwerste Verletzungen. Lebensgefahr bestehe bei den Unfallopfern nicht mehr. Gegen 13.20 Uhr war eine 23-köpfige Krad-Gruppe auf der Bundesstraße in Richtung Sorpesee unterwegs. Dabei geriet eine 17-jährige Oberhausenerin aus ungeklärten Gründen in den Gegenverkehr. Sie touchierte den entgegenkommenden Lkw eines 64 Jahre alten Fröndenbergers an der Beifahrerseite und stützte auf dem Grünsteifen.

In Folge des Ausweichmanövers des Lkw-Fahrers kollidierten ein Kradfahrer aus Datteln (17 Jahre) und ein ebenfalls 17 Jahre alter Biker aus Erkrath frontal mit dem Lkw. Drei weitere Unfallbeteiligte aus Dortmund, Erkrath und Recklinghausen (alle 16 Jahre alt) wurden bei dem Unfalls ebenfalls schwer verletzt. Die B 515 blieb während Ermittlungen und Räumungsarbeiten bis 15.50 Uhr voll gesprengt.

Mutmaßlich zu schnell gefahren

Beim zweiten Unfall am Dienstag gegen 16.04 Uhr hatte ein 19-jähriger Moped-Fahrer mit seiner gleichaltrige Sozia – beide aus Hemer – mutmaßlich wegen zu hoher Geschwindigkeit in einer Linkskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Die Biker kamen nach rechts von der Fahrbahn ab und prallten gegen eine Leitplanke. Dabei wurde die Beifahrerin schwer verletzt, sie mit einem Rettungshubschrauber in eine Bochumer Klinik geflogen werden musste. Laut Polizei bestehe keine Lebensgefahr. Der Fahrer wurde leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von 9000 Euro.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare