Stadt Balve übernimmt die Kindergartenleiterin Dunker

Das Team für den Antonius-Kindergarten in Garbeck unter städtischer Trägerschaft (von links): Sibylle Dunker, Anja Tammaro, Renate Arens und Marcus Kauke. - Foto: Stadt Balve

Garbeck - Zum 1. August übernimmt die Stadt Balve die Trägerschaft des bisher katholischen Antonius-Kindergartens in Garbeck. Nun kann auch das teilweise neue Erzieher-Team des städtischen Kindergartens vorgestellt werden.

Sibylle Dunker wird als Leiterin den Garbecker Kindern und Eltern weiter erhalten bleiben und wechselt in den Dienst der Stadt Balve. Unterstützung erhält sie durch Anja Tammaro und Renate Arens. Ergänzt wird das Team zukünftig auch durch eine Praktikantin im Anerkennungsjahr.

„Wir werden in Kürze die Eltern mit Informationen versorgen und ihnen mitteilen, wie der Start ins neue Kindergartenjahr beginnen wird“, so Fachbereichsleiter Marcus Kauke. Ziel ist es, den Betriebsablauf so wenig wie möglich zu stören. Allerdings ist noch nicht gewiss, ob der Kindergarten pünktlich am 2. August öffnen kann.

Kauke begründet das damit, dass noch nicht abschließend geklärt ist, zu welchem Termin die Kirche als Träger auszieht und die Stadt die Räume übernehmen kann. Der Mietvertrag läuft erst am 31. Juli aus. Derzeit wird zwischen Stadtverwaltung und Kirche unter anderem abgestimmt, welche Einrichtungsgegenstände übernommen werden können. „Der Kindergarten hat die ersten drei Ferienwochen seitens der Kirche geschlossen. Ich hoffe, dass wir in dieser Zeit auch den Einzug und Renovierungsarbeiten bewerkstelligt bekommen“, so Marcus Kauke.

Der Fachbereichsleiter zeigt sich aber zuversichtlich, den Trägerwechsel so geräuschlos wie möglich zu vollziehen. Am 1. August bleibt die Einrichtung geschlossen. Immer am ersten Tag nach den Sommerferien findet ein Teamtag statt. „In den ersten Tagen wird es sicherlich an der einen oder anderen Ecke haken, aber mit Frau Dunker haben wir eine erfahrene Leiterin, die die Einrichtung und einen Großteil der Kinder und Eltern bereits kennt“, so Kauke weiter.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare