Schützenheim-Umbau gestoppt

+
Der Vorstand der St.-Sebastian-Schützen hat sich dazu entschlossen, den Termin für den Umbau des Schützenheimes auf unbestimmte Zeit zu verschieben.

Balve - Den Umbau des Schützenheims hat der Vorstand der St.-Sebastian-Schützen in einer Sitzung vorerst auf Eis gelegt. Wilfried Schweitzer, kommissarischer Vorsitzender: „Wir haben den Termin dafür auf unbestimmte Zeit verschoben.“ Einstimmig entschieden sich die Vorstandsmitglieder dazu.

Die vorab für diese Baumaßnahme veranschlagten Kosten in Höhe von 360.000 bis 400.000 Euro standen immer noch im Raum – und die müssen die Schützen, die auf der Jahreshauptversammlung auf diese Größenordnungen hingewiesen wurden, erst einmal stemmen. 

Schweitzer wies aber auch auf einen zweiten Grund hin, der letztlich dafür ausschlaggebend war, jetzt die Reißleine zu ziehen: „Geologen haben uns auf die Sanierung des Höhlenmundes hingewiesen, der so marode ist, dass dessen Sanierung nun vorrangig wird.“

Sicherheit habe Vorrang, denn in der Höhle finden viele Veranstaltungen auch vom Festspielverein Balver Höhle statt. Sowohl dieser Verein als auch andere Veranstalter sollen alle ihre Events dort planen. Und letztlich verfolgen die Schützen auch eigene Interessen, wie Wilfried Schweitzer ausführte: „Wir wollen natürlich weiter hier vorrangig unser Schützenfest feiern.“ 

Und deshalb wollen die Schützenbrüder so schnell wie möglich weitere Gutachten einholen und vor allem mit der Firma Feldhaus aus Schmallenberg, die bereits mit Sicherungsarbeiten in der Höhlen beauftragt worden war, Rücksprache halten. „Wie lange wird für die Sicherung des Höhleneingangs gebraucht?“, wird Wilfried Schweitzer fragen, der die Arbeiten bis vor der Saison gerne abgeschlossen wissen möchte. Veranschlagt werden dafür um die 100.000 Euro. 

Nicht mehr erforderlich sei die außerordentliche Mitgliederversammlung für den Umbau des Schützenheims, die zunächst auf den Mai, danach immer wieder verschoben wurde.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare