Sonderzüge zur Pfingstkirmes

+
Zur Pfingstkirmes in Menden fahren Sonderzüge.

Balve - Die Hönnetalbahn zwischen Unna, Fröndenberg, Menden und Neuenrade fährt während der Mendener Pfingstkirmes deutlich öfter und länger. Der Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) hat dazu zahlreiche Sonderzüge bei DB Regio bestellt, heißt es in einer Pressemitteilung.

Auch an den Feiertagen fährt damit mindestens stündlich ein Zug – bis spät am Abend.

Im Abschnitt Unna – Fröndenberg – Menden wird bis mittags jeweils das reguläre stündliche Fahrplanangebot gefahren. Samstag sowie an den Feiertagen wird der Fahrplan am Abend ausgeweitet und stündlich verlängert. Die letzte Abfahrt ab Unna bis nach Menden erfolgt um 23.02 Uhr, ab Fröndenberg regulär um 0.05 Uhr.

In der Gegenrichtung startet der letzte Zug ab Menden jeweils um 23.30 Uhr nach Unna, um 0.12 Uhr kann zudem noch bis Fröndenberg gefahren werden.

Dienstag fährt nach dem regulären Betriebsschluss ein weiterer Zug um 22.13 Uhr von Unna nach Fröndenberg und weiter bis Menden und Neuenrade. Eine zusätzliche Rückfahrt wird ab Menden um 23.30 Uhr bis nach Unna, um 0.12 Uhr bis Fröndenberg angeboten.

Auf dem Südabschnitt der Hönnetalbahn (Fröndenberg – Menden – Neuenrade) verkehren die Züge samstags ab etwa 15 Uhr, an den Feiertagen sogar schon ab etwa 12 Uhr durchgängig im Stundentakt. Auch am Abend wird das Angebot ausgeweitet: Von Samstag bis einschließlich Dienstag fahren stündlich zusätzliche Züge ab Fröndenberg bis 22.37 Uhr, ab Menden bis 22.45 Uhr.

Samstag und an den Feiertagen verkehrt ein weiterer Zug um 23.37 Uhr (Fröndenberg) und um 23.45 Uhr ab Menden. In der Gegenrichtung startet der letzte Zug an allen Tagen um 23.38 Uhr in Neuenrade.

www.nwl-info.de/unna

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare