Rund 100 Eschen und zwei Pappeln gefällt

+
Mit schwerem Gerät gehen der Förster und seine Helfer derzeit ans Werk und fällen zahlreiche Bäume.

Balve - Voraussichtlich in der nächsten Woche kann der Fuß- und Radweg entlang der Hönne von Sanssouci nach Volkringhausen wieder freigegeben werden. Die letzten Fäll- und Räumarbeiten entlang des Weges seien bis dahin abgeschlossen. Etwa 100 erkrankte Eschen (50 Festmeter) mussten gefällt werden, wie Stadtförster Richard Nikodem erläuterte. Auch zwei zerfallene Pappeln wurden im Rahmen dieser Arbeiten gefällt. Der Durchgang war solange verboten, der Weg mit einem schweren Gitter abgesperrt.

Das falsche weiße Stengelbecherchen sei Anlass für diese Rodungsmaßnahme: Aus Japan über Russland flögen die Pilz-Sporen durch die Luft, und siedelten sich auf abgefallenen Blättern an. Dort vermehrten sie sich. Die Erkrankung des Baumes zeige sich zunächst daran, das die Feinäste absterben. Später fallen dann größere Äste ab. Nach zwei bis drei Jahren sei der Baum dann so geschwächt, dass er den Halt verliere. Inzwischen aber wachse, so der Förster, die nächste Generation wieder heran.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare