Rock Club in der Garbecker Schützenhalle

+
DJ Oliver Schubert (rechts) wird die besten Hits der 80er- und 90er-Jahre auflegen.

Garbeck - Zum dritten Mal lässt die SG Balve/Garbeck ihre Gäste am Samstag, 22. Oktober, ordentlich abrocken. Die Garbecker Schützenhalle verwandelt sich dann ab 20 Uhr wieder in einen Rock Club.

DJ Oliver Schubert, der einst in der legendären Hemeraner Szene-Kneipe Point One aufgelegt hat, soll die Besucher dann mit den besten Rockhits und Klassikern der 80er- und 90er-Jahre unterhalten, aber auch New-Wave- und Punk-Platten auflegen.

Eine Sofaecke und ein Tischkicker sorgen für Kneipen-Atmosphäre. „Das ist genau die richtige Party für alle, die immer noch mit Wehmut der guten alten Zeit im PointOne nachtrauern. Hier können sich Gleichgesinnte treffen, die mit den unsäglichen Ü30-Partys mit Disco-Fox und Mickie Krause nichts anfangen können“, sagt Christian Müller, Vorsitzender der SG Balve/Garbeck.

Bei Pils und Alt, Cocktails und dem Lifestyle-Drink Salitos, bei alkoholfreien Getränken und Baguettes sowie anderen Snacks sollen die Besucher in Stimmung kommen.

„Wir waren schon nach der Premiere vor zwei Jahren sehr beeindruckt von der großen Resonanz. Bei der zweiten Auflage im vergangenen Jahr waren dann noch einmal mehr Besucher da“, blickt Christian Müller zurück und freut sich, dass sich wohl herumgesprochen hat, dass Ambiente, Musik, Licht und Service bei dieser Party ein stimmiges Gesamtkonzept ergeben.

Ticketreservierung über die Website

Karten für den Rock-Club gibt es im Gasthof Padberg in Balve und im Imbiss Captain Curry in Garbeck, im Plattenladen Die Rille (Menden) und in der Cash Box (Iserlohn). Der Eintritt kostet 6 Euro.

Über die Website www.rockclub-point.com können Tickets reserviert werden. Einlass ist ab einem Alter von 18 Jahren.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare