Balver Bürgermeister erhält Förderbescheid

+
Ferdinand Aßhoff, Leiter Regionale Entwicklung der Bezirksregierung, und Bürgermeister Hubertus Mühling.

Balve - „Jetzt können wir in Steine investieren“, sagte Bürgermeister Hubertus Mühling zu der am Montag von der Bezirksregierung übergebenen Zustimmung für Zuwendungen in Höhe von 1 051 820 Euro.

Finanziert wird damit der Umbau der Sokola.de, der Bau eines Aufzugs im Rathaus, der Bau des Parks an der Hauptstraße, der Kauf eines Grundstücks für den geplanten Gehweg am Markant sowie Maßnahmen für das Innenstadtkonzept.

Der größte Teil des Geldes fließt nach Langenholthausen, wo im nächsten Jahr mit dem Bau begonnen werden soll. 100 000 Euro fließen aus der Stadtkasse, viele ehrenamtliche Leistungen bringen die Langenholthausener selbst mit ein. 160 000 Euro kostet der Rathaus-Aufzug, ein Projekt, das viele Jahre im Gespräch gewesen ist und so schnell wie möglich realisiert werden soll.

Vor einem Jahr flossen schon einmal 350 000 Euro, die von der Bezirksregierung zugewiesen wurden, in die Städtebauförderung. Insgesamt werden es 4,7 Millionen Euro sein, mit denen Projekte aus dem Dorfentwicklungskonzept finanziert werden. Ferdinand Aßhoff, Leiter Regionale Entwicklung der Bezirksregierung, betonte die damit verbundenen Projekte, mit denen das Leben in der ländlichen Region attraktiv gehalten werden soll.

Alle Maßnahmen werden mit 70 Prozent gefördert. Immer noch auf der Agenda hat Bürgermeister Mühling die Breitbandförderung, ein Dauerthema in den Gewerbebetrieben, wo die Firmen von schnellen Internetleitungen abhängig sind. Zustimmung erfährt er von Ferdinand Aßhoff, der darauf hinwies, dass die Bezirksregierung bis 2018 eine möglichst flächendeckende Versorgung mit Breitbandanschlüssen vorsehe.

Die Anträge auf Förderung für den Bau in den Gewerbebetrieben und Ortsteilen hat die Stadt Balve bereits gestellt.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare