Partnerschaftskommission wird aufgelöst

+
Klaus Mindthoff und Christel Breloer vom Verein „Treffpunkt Demenz Balve e.V.“ waren zu Gast im Ausschuss.

Balve - Die Partnerschaftskommission der Stadt Balve soll aufgelöst werden; die weiteren Kontakte mit der Partnerstadt Heerde sollen über die Verwaltung fortgeführt werden. Über diesen Beschlussvorschlag für den Rat diskutierte am Mittwoch der Ausschuss für Schule, Kultur, Soziales und Sport.

Verantwortlich dafür war die Entscheidung des Rates der Gemeinde Heerde, die Partnerschaft mit der polnischen Stadt Bolkòw zu beenden. Im Zuge dessen haben sich die Mitglieder der Partnerschaftskommission der Gemeinde Heerde entschlossen, zurückzutreten. Bürgermeister Hubertus Mühling berichtete, Schwierigkeiten dieser Kommission mit dem Gemeinderat hätten zu diesem Schritt geführt.

Allgemein wurde dies von den Ausschussmitgliedern bedauert. Nicht durchsetzen konnte sich der Antrag von Sigrid Schmidt (SPD), stattdessen eine Partnerstadt im Osten zu suchen. Mit den Gegenstimmen der CDU und vier Enthaltungen der UWG stand die Sozialdemokratin mit ihrem Parteikollegen Uwe Geitz alleine dar. Stattdessen wurde mehrheitlich beschlossen, nach der Auflösung der Balver Partnerschaftskommission nun verwaltungsintern mit der niederländischen Stadt im Gespräch zu bleiben. Erster offizieller Anlass werde sein traditioneller Besuch am 4. Mai dort sein, sagte Mühling.

Wie in jeder ersten Sitzung dieses Ausschusses in einem Jahr so standen auch diesmal städtische Veranstaltungen auf der Tagesordnung. Eine davon ist der Saisonstart für das Museum für Vor- und Frühgeschichte mit der Luisenhütte am Sonntag, 3. Mai. Allerdings, so Michael Bathe, müsse zuvor noch ein Schaden behoben werden. Beim Ausbau des museumspädagogischen Raums im Keller sei festgestellt worden, dass das Fundament durch Wasser ausgespült und die gesamte Statik des Hauses gefährdet sei. So schnell wie möglich sollen die Sanierungsarbeiten vorangehen.

Wegen „terminlicher Zwänge“ falle die „Spanische Nacht“ am Freitag, 12. Juni, ab 20 Uhr mit dem Balve Optimum zusammen, sagte Hubertus Mühling. Für die Veranstaltung „Luise heizt ein“ am Samstag, 5. September, soll diesmal auch Schloss Wocklum eingebunden werde. Dadurch erhoffe man sich steigende Besucherzahlen, sagte Michael Bathe.

Als Gäste eingeladen waren Klaus Mindthoff und Christel Breloer vom Verein „Treffpunkt Demenz Balve e.V.“ Der Rat der Stadt hat in seiner Dezember-Sitzung beschlossen, 1000 Euro für diesen Verein zunächst mit einem Sperrvermerk zu versehen. Nach den Ausführungen der beiden Vereinsmitglieder über die Aufgaben des Vereins, so die Voraussetzungen für die Vergabe des Geldes, wurde einstimmig beschlossen, den Rat mit der Aufhebung des Vermerks zu beauftragen. - Von Julius Kolossa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare