Tag der offenen Tür in der Grundschule Heilige Drei Könige

+
Normaler Unterricht stand für die Mädchen und Jungen der Grundschule Garbeck am Dienstag nicht auf dem Stundenplan. Sie standen den Besuchern am Tag der offenen Tür beim Experimentieren zur Seite.

Garbeck - Beim Tag der offenen Tür der Katholischen Grundschule Heilige Drei Könige gab es für die Kinder und erwachsenen Besucher einiges zu entdecken.

Ohne Luft steigt kein Drachen in die Luft, fliegt kein Papierflugzeug, und auch das Trompete-Spielen ist nicht möglich. „Luft ist mehr als nichts“, wissen die Kinder der Katholischen Grundschule Heilige Drei Könige aus Garbeck.

Am Tag der offenen Tür, der am Dienstag stattfand, stellten die Mädchen und Jungen Eltern, Großeltern und anderen Besuchern all das vor, was sie im Rahmen ihrer Projektwoche gelernt und erarbeitet haben.

Die Zweitklässler haben herausgefunden, dass Efeu besonders gut die Luft reinigt – und boten ihre Luftreiniger zum Kauf an.

Allerdings hatten die Schüler am Dienstag keinen normalen Unterricht; vielmehr standen sie in ihren Klassenzimmern den Besuchern, hilfreich zur Seite – denn an vielen Stellen durfte geforscht, entdeckt, experimentiert und gebaut werden. Fallschirme aus Alufolie, befestigt an einer kleinen Plastikflasche, waren besonders bei den kleinen Gästen gefragt, ebenso der klassische Papierflieger, als lange oder doch eher kompaktere Version. Schnell gebaut, waren die Flitzer schnell in der Luft.

 Die langen Schulflure eigneten sich für die ersten Testflüge besonders gut. Und dass auch durch Kurbeln in einem Motor genügend Energie erzeugt werden kann, um zumindest ein Modellauto fortzubewegen, war eine Erkenntnis, die im Rahmen eines Experimentes gewonnen werden konnte.

Auf diesem Weg hatten die Grundschüler sich mit der Frage nach alternativer Energie-Gewinnung beschäftigt. Im Haus der kleinen Forscher wurden aber auch Luftschlösser gebaut. Der Fantasie beim Malen, Gestalten und Schreiben waren keine Grenzen gesetzt.

Efeu filtert die Luft besonders gut

Wenig Platz benötigen die „Luftreiniger“, die von den Zweitklässlern der Garbecker Grundschule selbst eingesät wurden. Efeu, so berichteten die Nachwuchsforscher, filtere besonders gut die Luft.

Davon konnten sich alle Gäste überzeugen und ein kleines Blumentöpfchen kaufen. Jetzt müssen sie nur noch warten, bis sich erste Triebe zeigen, die dann ihre reinigende Arbeit aufnehmen können.

Ausruhen konnten sich die Besucher des Tages der offenen Tür – und natürlich auch die Schüler – in der eigens eingerichteten Cafeteria oder im gemütlichen Lesegarten. Dort lasen und spielten einige Schüler verschiedene Geschichten zum Thema „Für jedes Problem gibt es eine Lösung.“

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare