Neues VHS-Programm trägt das Motto "Mensch"

+
VHS-Geschäftsführer Achim Puhl, VHS-Fachbereichsleiterin Karin Reinberg, Uta Baumeister (Geschäftsstelle Balve) und VHS-Fachbereichsleiter Martin Dolinski (von links) präsentierten das neue Programm der Volkshochschule Balve.

Balve - „Wir brauchen Dozenten für Deutschkurse“, sucht VHS-Geschäftsführer Achim Puhl auch zu Beginn dieses Semesters wieder neues Personal. Diesmals setzen die Flüchtlinge neue Akzente, denn zum Erlernen der deutsche Sprachkenntnisse möchte auch die Volkshochschule weiter beitragen. Dieses Thema nahm am Freitag die meiste Zeit bei der Vorstellung des neuen Programms unter dem Motto: „Mensch“ in den Räumen der VHS-Balve in Anspruch.

75 Flüchtlinge seien zurzeit in der Sprachschulung, davon 60 in einer Maßnahme, für die die Agentur für Arbeit noch bis Ende März dieses Jahres die Gelder bereitstellt. Dann aber ist die Finanzierung ungewiss: „Wir wissen dann nicht, wie es weitergeht“.

Erforderlich sei nach dieser Grundschulung eine weitere Qualifizierung für den Einstieg in das Berufsleben. Aktuell sind wegen gestrichener Zahlungen der Agentur für Arbeit die bisherigen Sprachkurse für Menschen aus Syrien, Eritrea, dem Iran und Irak gestrichen, so dass Maßnahmen außerhalb der laufenden Kurse nicht mehr möglich sind. Und wenn dann die Gelder wieder fließen, sei für die Sprachförderung eine Aufenthaltserlaubnisse erforderlich.

Achim Puhl zeigt sich zuversichtlich, dass eine Lösung gefunden wird, demnächst weitere Deutschkurse anbieten zu können. Und dafür sind Dozenten erforderlich. Bedingung sei ein sprachbezogener Hochschulabschluss. Puhl will die Dozententätigkeit der VHS Menden-Hemer-Balve schmackhaft machen: „Wir bezahlen mehr als das Durchschnittshonorar und übernehmen auch die erforderliche Qualifizierung.“

Zurzeit hat der Volkshochschulverbund vier solcher Lehrkräfte beschäftigt. Anmeldungen, auch für Gesundheitskurse, nehmen die Fachbereichsleitungen unter www.vhs-mhb.de entgegen.

14 neue Kurse in Balve im Frühjahr

In Balve werden im Frühjahr und Sommer 49 Kurse, davon 14 neue, angeboten. In einem Veranstaltungsraum wird aus VHS-Mitteln ein Whiteboard und Internetzugang (5000 Euro) installiert.

Bereits im vergangenen Jahr zugesagt, wird die Stadt Balve die Renovierung der Toiletten mit 10 000 Euro jetzt ermöglichen. In diesem Semester ist es möglich, vier Veranstaltungen vom heimischen PC aus zu besuchen, oder aber vor Ort zu sein, so bei den Wasserkursen, Badminton und Fitnesskursen.

Neu wird eine Fotoreise unter der Leitung von Ulrich Steinfort in den Nordosten Frankreichs sein. Das gesamte Programm der VHS liegt in der Sparkasse, der Volksbank und auch im Balver Rathaus aus.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare