Musikverein bedankt sich bei Sponsoren

+
Die jungen Musiker haben demnächst viel Platz.

Balve -   Über die finanzielle Unterstützung der Vereinigten Sparkasse in Höhe von 2000 Euro für den Umbau und die Erweiterung des Probenraums des Musikheim Beckum freute sich Andreas Weißmüller, der Vorsitzende des Musikvereins.

Während einer Probe des Jugendorchesters am Mittwoch fand die Übergabe des symbolischen Schecks statt. Und weil die Arbeiten bis auf das Verlegen der letzten 30 Prozent des Fußbodens schon beendet sind, machten sich die Vertreter der Sparkasse vor Ort selbst ein Bild über den Fortschritt des Projekts, das Ende vergangenen Jahres begonnen hatte.

„Der Platz bei den Proben im alten Raum reichte nicht mehr aus“, berichtete Andreas Weißmüller. Mehr als 700 Arbeitsstunden haben die Mitglieder geleistet und überwiegend in Eigeninitiative die Erweiterung von bisher 70 auf jetzt 100 Quadratmeter vorgenommen, wozu das Herausreißen der Trennwand zum alten Büro ebenso gehörte, wie das Angleichen des Fußbodens und auch das Anbringen einer Akustikdecke. Dass jetzt LED-Beleuchtung alles ins richtige Licht rückt, das gönnten sich die Musiker. Andreas Weißmüller: „Diese Beleuchtung war nur unwesentlich teuerer.“

Nach wie vor bewege sich der Musikverein im selbst gesteckten Kostenrahmen von 35 000 Euro. Und nach wie vor trägt der Verkauf von Parzellen zum Preis von 50 Euro pro Quadratmeter dazu bei. Weitere Informationen zu dem Verkauf dieser Parzellen gibt es beim Vorstand.

Für die Zukunft sehen sich die Beckumer Musiker jetzt gut gerüstet mit ihrem neuen Probenraum, in dem alle 45 Mitglieder des Haupt- und 30 des Jugendorchester ohne Platzprobleme tätig werden können – auch die Schlagwerk-Abteilung mit einer Länge von zehn Metern kann sich richtig ausbreiten.

Die Öffentlichkeit kann den neuen Raum am Donnerstag, 4. Juni, zum ersten Mal in Augenschein nehmen. Dann ist ab 14 Uhr die offizielle Einweihung geplant. Für ein musikalisches Rahmenprogramm will der Verein natürlich sorgen. Außerdem soll es Aktionen für Kinder, eine Kaffeestube und einen Grillstand geben.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare