Mellener Schützen ohne Vorsitzenden

Der scheidende Vorsitzende Raimund Vedder-Stute berichtete von der Suche nach einem Nachfolger. - Fotos: Kolossa

Balve -   Bitterer Moment für die Mellener Schützen am Samstagabend: „Ich stelle fest, dass die St.-Hubertus-Schützenbruderschaft ab sofort keinen 1. Vorsitzenden mehr hat“, fasste der 2. Vorsitzende Adrian Wagner das ernüchternde Ergebnis der einjährigen Kandidatensuche zusammen.

Das war eine bisher einmalige Zäsur, welche die Jahreshauptversammlung nach 90 Minuten enden ließ. Das Amtsgericht werde darüber informiert; eine außerordentliche Versammlung in Mellen erbringe keinen Sinn, hieß es abschließend noch.

Der scheidende Vorsitzende Raimund Vedder-Stute hatte zuvor den Mellener Schützen mitgeteilt: „Wir haben keinen Kandidaten-Vorschlag für Euch.“ Vor drei Jahren als Schützen-Vorsitzender gewählt, teilte er nach dem Mellener Schützenfest 2014 zunächst dem Vorstand und im Januar 2015 dann allen Schützen seine Entscheidung mit, aus beruflichen Gründen nicht mehr wieder zu kandidieren.

Dutzende Mitglieder seien angesprochen worden, berichtete Vedder-Stute. Er betonte, dass die Zeit für die Personalsuche dem Verein an anderer Stelle für den geplanten Umbau gefehlt habe, und eigentlich „überflüssig“ gewesen sei. Angst vor dem Amt wollte er einem möglichen Nachfolger aber nehmen, schließlich stünden diesem drei ehemalige Vorsitzende beratend zur Seite. Vedder-Stute sprach von einem „gemachtem Nest“. Ein weiterer Pluspunkt sei die mit drei Jahren kürzeste Amtszeit im Oberen Hönnetal.

Zwölf Jahre lang sei er nun im Vorstand tätig gewesen, dafür danke er allen, schloss Vedder-Stute. Seine beiden Stellvertreter Marco Voge und Adrian Wagner übernehmen nun die Amtsgeschäfte. Der nunmehrige Ex-Vorsitzende verließ den Vorstandstisch – nur seine Schulterstücke mit den zwei goldenen Sternen blieben zurück.

In der Pause wurde lebhaft diskutiert. Gar das Ende der Schützenfeste wurde befürchtet. Um dem entgegen zu wirken, wurde ein Ausschuss gebildet, der die Kandidatensuche noch einmal intensivieren solle. Gerd Drees, Franz-Josef Griese sen., Heinz Froböse, Josef Cordes und Karl-Heinz Büser nahmen sich dieser Aufgabe an. Griese sen. wurde einst mit 63 Jahren Vorsitzender der Mellener Schützen und blieb dies neun Jahre lang.

Schnell dagegen waren die vorangegangen Wahlen verlaufen: Fähnrich Heiner Cordes gab nach elf Jahren sein Amt an Alexander Schmitz ab. Nach 15 Jahren trat Offizier Dominik Cordes nicht mehr zur Wiederwahl an. Neu gewählt wurde Lukas Vedder-Stute. Beisitzer Rainer Vedder war zwölf Jahre tätig, für ihn ist jetzt Matthias Cordes gewählt. Adjutant bleibt Daniel Schulze-Tertilt.

Neben dem Schützenfest, stehen dieses Jahr das Frühlingskonzert am 23. April und das Musikbüffet am 3. Oktober auf dem Terminplan. Lange diskutiert wurde über den Antrag von Oberst Christian Rüth, aus Sicherheitsgründen ab sofort auf Pferde im Festzug zu verzichten. Schließlich stimmten die Schützenbrüder mit 42 Ja-, acht Nein-Stimmen und sieben Enthaltungen dafür.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare