Mehr Aussteller beim Balver Höhlenmarkt

+
Beim Höhlenmarkt kamen auch die Kinder durchaus auf ihre Kosten. Es gab viel zu sehen an den 56 Ständen.

Balve - 56 Aussteller, und damit vier mehr als im vergangenen Jahr, sorgten für Inspirationen der Besucher beim 8. Balver Höhlenmarkt am Samstag und Sonntag.

Balve - 56 Aussteller, und damit vier mehr als im vergangenen Jahr, sorgten für Inspirationen der Besucher beim 8. am Samstag und Sonntag.

Jung und Alt waren sowohl von der Atmosphäre in der Höhle, als auch vom dortigen Angebot der Künstler und Handwerker aus dem heimischen Raum, aber auch aus Norddeutschland und Thüringen angetan.

Mollig warme Pullover, Jacken, Mützen, Schals oder Handschuhe stießen auf großes Interesse bei den weiblichen Besuchern; die Männer nahmen derweil die Schnitzereien in Augenschein. „Gute Arbeit“, sagten sie dazu anerkennend, während an den Bekleidungsständen über Form und Farbe diskutiert wurde.

Es war wieder für jeden etwas dabei an diesem Wochenenden, und dies vom Höhlenvorplatz bis in die Höhlen-Arme. Blickfang waren dabei die „Zauberlichter“ im Eingangsbereich. Wer sich hiervon gelöst hatte, der konnte vieles Neues entdecken. Das reichte von Kerzen, Laternen, Spielzeug, Schmuck, Seifen, Süßigkeiten, über Käse, Wein und bis hin zu den seit dem vergangenen Winter neu angefertigte Kuscheltieren aus echtem Kaninchenfell. „Hier kann ich mich neu inspirieren lassen“, sagte eine Besucherin über die vielfältigen Dekorationsmöglichkeiten, die es beim Höhlenmarkt zu bestaunen gab.

Etwas pragmatischer waren dagegen andere, die ihren Haushalt um Holzlöffel ergänzten. Und wieder andere fanden bei den Holz- und Spielzeugständen tatsächlich schon das ideale Weihnachtsgeschenk.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare