Bei Maltesern spielerisch das Helfen lernen

+
Vier Mädchen und zwei Jungen kamen zum Schnuppertag der Malteser, um gemeinsam mit den Jugendleitern die Arbeit der Hilfsorganisation kennenzulernen und vielleicht später in der Kindergruppe mitzumachen.

Balve - Spannend war es für die vier Mädchen und zwei Jungen, die jetzt zum ersten Mal die Unterkunft des Malteser Hilfsdienst betraten. „Herzlich willkommen“, freute sich Kirsten Dransfeld, Jugendreferentin, über die Kinder, mit denen sie und die Jugendleiter am Schnuppertag schnell ins Gespräch kamen.

Dabei waren die Kennenlern-Spiele, bei denen unter anderem ein Wollknäuel zugeworfen wurde, so dass daraus ein Netz entstand, hilfreich. Den Malteser Hilfsdienst, dessen Mitglieder markante blaue Polo-Hemden mit dem Malteserkreuz sowie ein Halstuch tragen, kannten die Kinder selbstverständlich.

 Auf jedem Stadtfest mit einem Stand vertreten, häufig bei Veranstaltungen als Helfer dabei – so ganz unbekannt waren die Gastgeber nicht. Doch die Mädchen und Jungen wollten diesmal mehr wissen: Wie wird geholfen? Das wurde mit praktischer Erste Hilfe erklärt. Alles, was für einen Ersthelfereinsatz benötigt wird, bekamen die Kinder zu sehen – und durften bei ihren „Erste Hilfe-Einsätzen“ selbst tätig werden.

Die Jugendleiter standen ihnen mit Rat und Tat zur Seite, als es darum ging, eine angenommene Wunde sicher zu verbinden – eine vollkommen neue Erfahrung, wurden sie doch bei Verletzungen bisher mit einem Pflaster von ihren Eltern versorgt oder von einem Arzt behandelt. Jetzt waren sie erstmalig Ersthelfer, die anderen bei Verletzungen zur Seite stehen konnten.

Gut unterrichtet wurden sie dabei vom Jugendteam, das versprach, demnächst noch mehr über Hilfe zu erzählen. Dabei fließt immer auch Biologie mit ein, denn dabei geht es um die Funktionsweise des Körpers. „Wir freuen uns bei unserer ersten Gruppenstunde am 24. Oktober über noch mehr Kinder“, möchte Kirsten Dransfeld gerne viele für den MHD-Balve begeistern.

Die im Jahr 2009 mit 30 Kindern gegründete Gruppe ist inzwischen kleiner geworden, einige der Mitglieder sind inzwischen selbst Jugendleiter: Laura Röding, Nicole van Meegen, Anna Koger, Jasmin Budde, Sebastian Justin, Pascal Koger, Joel Jerome van Meegen und Matthias Bräutigam. Spielerisch geht es bei diesen Gruppenstunden zu, denn auch Stockbrotbacken, Lagerfeuer und Schnitzeljagd gehören mit zum Programm. So sehr sich die Mitglieder des Malteser Hilfsdienstes auch über viele Kinder freuen, die das Fortbestehen sichern, so blicken sie auch in Richtung Rathaus, aus dessen Kasse die Jugendfeuerwehr mit 5000 Euro unterstützt wurde (wir berichteten). Gerne will die Malteser-Leitung in Balve ihre Arbeit auf eine solche Art gewürdigt sehen, vor allem, weil die Ausrüstung aus eigenen Mitteln finanziert werden muss.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare